Das ungarische Team Csilla und Zoltán Erdélyi gewinnt im Jaguar Sovereign 420 die 2. Paul Pietsch Classic

   

Stuttgart/Offenburg (ots) - Die Rallye-Ungarn sind nicht zu stoppen: Nach dem Gewinn der 1. Paul Pietsch Classic 2011 holen sich Zoltán und Csilla Erdélyi im Jaguar Sovereign 420 auch 2013 den Gesamtsieg bei der Schwarzwald-Rallye.

Das ungarische Team Zoltán und Csilla Erdélyi hat sich am Wochenende im Jaguar Sovereign 420 den Rallye-Gesamtsieg der 2. Paul Pietsch Classic 2013 gesichert. Nach dem Tagessieg bei der "Südschwarzwald-Etappe" am vergangenen Freitag gewann das Team mit der Startnummer 69 am Samstag auch die "Ortenau-Etappe" und wurde mit insgesamt 128 Strafpunkten (entspricht 1,28 Sekunden Abweichung von der Sollzeit) Sieger in der Gesamtwertung. Da sie ihren Sieg ohne digitale Hilfsmittel eingefahren haben, holten sie zusätzlich den Titel als Sieger in der Sanduhrklasse.

Ohne Sanduhr aber ähnlich präzise fuhren Hanns-Werner Wirth und Uwe Mertin vom Team Opel Classic Europe im Opel Kapitän von 1952 durch den Schwarzwald. Mit insgesamt 172 Strafpunkten sicherten sie sich den zweiten Platz. Dritte in der Gesamtwertung und parallel Zweitbeste in der Sanduhrklasse wurden mit 222 Strafpunkten Wolfgang Stracke und Fabian Mohr mit ihrem Mercedes-Benz 280 CE von 1980.

Csilla und Zoltán Erdélyi sind im Schwarzwald keine Unbekannten. Sie haben bereits die Paul Pietsch Classic 2011 gewonnen, die aus Anlass des 100. Geburtstags von Paul Pietsch, Rennfahrer und Verlagsgründers der Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de), erstmals im Jahr 2011 ausgefahren wurde. Nach dem Tod von Paul Pietsch 2012 wollen die Motor Presse-Magazine Motor Klassik und auto motor und sport mit der Rallye die Erinnerung an den Verleger und Motorsportler wachhalten.

Eine Übersicht über die detaillierten Ergebnisse aller Wertungsprüfungen gibt es auf der Website von Motor Klassik.

Pressekontakt:

Motor Presse Stuttgart
Stefan Braunschweig
Unternehmenskommunikation
Leitung

Leuschnerstraße 1
70174 Stuttgart
Tel.: 0711/182-1289
Fax: 0711/182-271289
Mobil: 0176/11182089
www.motorpresse.de