easyCredit

easyCredit treibt digitale Transformation weiter voran

ein Dokument zum Download

Nürnberg (ots) - Bestand an Ratenkrediten wächst erneut stärker als der Markt

easyCredit, der Ratenkreditexperte der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, behauptete sich im vergangenen Geschäftsjahr erfolgreich in einem hoch dynamischen Marktumfeld. Dabei punktet easyCredit durch konsequente Kundenorientierung im Sinne der genossenschaftlichen Beratung und wächst stärker als der Markt. Für easyCredit und die 82 Prozent der in Deutschland kooperierenden Genossenschaftsbanken zahlt sich die Strategie der vernetzten Welt aus. Bereits heute recherchiert jeder fünfte Kunde easyCredit online und schließt seinen Kredit anschließend in einer Volksbank Raiffeisenbank ab. Um die durch die Digitalisierung veränderten Kundenbedürfnisse proaktiv aufzugreifen, wurden bereits im Jahr 2011 relevante Projekte initiiert und im Berichtsjahr in großen Teilen umgesetzt. Ziel ist es, die Kunden möglichst frühzeitig und medienbruchfrei auf allen Kanälen anzusprechen. Den vorläufigen Zahlen (HGB) zufolge lag zum 31.12.2015 der Ratenkreditbestand bei 6,7 Mrd. Euro (2014: 6,5 Mrd. Euro). Damit hat sich der easyCredit-Bestand gegenüber dem Vorjahr um 3,1 Prozent erhöht.

In Zusammenarbeit mit den Volksbanken Raiffeisenbanken blieb der Marktanteil der genossenschaftlichen FinanzGruppe bei Ratenkrediten in Deutschland nahezu konstant. Dieser lag bei 18,8 Prozent (per 30.09.2015). Der gesamte Ratenkreditmarkt legte um 2,4 Prozent auf rund 153,6 Mrd. Euro (Marktdaten vom 30.09.2015) zu. Von zentraler Bedeutung bleibt für easyCredit die Fairness-Positionierung. Diese wurde 2015 erneut von unabhängiger Seite mit dem DQS-Siegel für Fairness im Ratenkredit bestätigt. Grundlage des Prüfverfahrens ist ein Katalog aus rund 200 Kriterien, welche das renommierte und verbrauchernahe institut für finanzdienstleistungen (iff) mit Sitz in Hamburg erarbeitet hat. "Unser Qualitätsversprechen gilt. Das spiegelt sich auch in der weiter gestiegenen Kundenzufriedenheit wider", stellt Alexander Boldyreff, Vorstandsvorsitzender des easyCredit-Produzenten TeamBank AG, fest.

Der Verwaltungsaufwand konnte trotz der hohen Investitionen in die Zukunftssicherung und Regulatorik stabil bei 207,1 Mio. Euro gehalten werden (2014: 203,2 Mio. Euro). Das konsequente Kostenmanagement sowie die Nutzung von Effizienzpotenzialen wirkten sich positiv auf die Cost-Income-Ratio aus. Diese lag 2015 bei 49,8 Prozent (2014: 56,3 Prozent).

Die easyCredit-Qualitätsstrategie zahlt sich aus: Das Betriebsergebnis vor Steuern erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 58,4 Prozent auf 138,9 Mio. Euro (2014: 87,7 Mio. Euro). Damit wurde die Sonderbelastung aus dem im Oktober 2014 ergangenen BGH-Urteil zu Bearbeitungsgebühren im Jahr 2015 erfolgreich verarbeitet. Die Bilanzsumme blieb auf einem Niveau von 8,6 Mrd. Euro (+ 0,7 Prozent). Auch im aktuellen Niedrigzinsumfeld ermöglicht easyCredit den kooperierenden Partnerbanken profitables Wachstum. Dabei profitieren die Genossenschaftsbanken davon, sich bei regulatorischen Anforderungen auf den Partner easyCredit verlassen zu können.

Die Nutzenstiftung für die genossenschaftliche FinanzGruppe stieg 2015 um 20,5 Prozent auf 345,1 Mio. Euro (2014: 286,4 Mio. Euro). Durch den easyCredit-Mitgliedervorteil trägt der Ratenkreditexperte zur aktiven Förderung der Teilhaber der Volksbanken Raiffeisenbanken bei. Im Jahr 2015 profitierten über 120.000 Kunden der Partnerbanken, davon konnten rund 25.000 Mitglieder neu für die genossenschaftliche FinanzGruppe gewonnen werden.

2016 - das Jahr der digitalen Transformation

Das easyCredit-Haus, das die Mitarbeiter Ende 2014 bezogen haben, hilft dem Ratenkreditexperten, die Herausforderungen der digitalen Transformation erfolgreich umzusetzen. Das offene und innovative Konzept fördert das vernetzte Arbeiten und bietet den kreativen Freiraum, um die Innovationsfähigkeit und Produktivität nachhaltig steigern zu können. Mit der bereits zum vierten Mal erreichten Auszeichnung als Arbeitgeber des Jahres hat easyCredit seine Attraktivität als herausragendes Unternehmen erneut unter Beweis gestellt.

Im Zusammenspiel und der wirksamen Vernetzung mit den Volksbanken Raiffeisenbanken bietet die TeamBank AG mit ihrem Produktangebot dem Kunden ein einheitliches, durchgängiges Erlebnis über alle Zugangswege hinweg. Nachdem 2015 der Kundendialog durch Videoberatung, Co-Browsing und Video-Legitimation weiter gestärkt wurde, steht das Jahr 2016 im Zeichen der digitalen Transformation. So sollen mobile Applikationen ausdifferenziert und Liquiditätslösungen für den eCommerce weiterentwickelt werden. Strategisches Ziel bleibt es, Neukunden für die genossenschaftliche FinanzGruppe zu gewinnen und für ein weiterhin robustes und profitables Wachstum zu sorgen. Boldyreff: "Bei der Einrichtung neuer Zugangswege geht es uns vor allem darum, dem Kunden einen echten Mehrwert zu bieten und seinen Qualitätsanspruch nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen. Kern des genossenschaftlichen Finanzberatungsangebots bleibt dabei das persönliche Gespräch in der Bank, das nach wie vor aktiv nachgefragt wird."

Pressekontakt:

easyCredit
Ute Scharnagl
TeamBank AG
Kommunikation
Beuthener Straße 25
90471 Nürnberg
T +49 911 5390-1030
F +49 911 5390-1038
E presse@easycredit.de
www.easycredit.de

Weitere Meldungen: easyCredit

Das könnte Sie auch interessieren: