ProSiebenSat.1 Media SE

SevenOne International: "Schlag den Raab" startet auf ungarischem Sender TV2

München (ots) - Am 10. Oktober startet das internationale Erfolgsformat "Schlag den Raab" live auf TV2, dem ungarischen Sender in der ProSiebenSat.1 Group. Unter dem Titel "Sztárral szemben" werden in der Samstagabend-Spielshow zur Prime Time die Kandidaten verschiedenen Prominenten gegenüberstehen; unter ihnen der Motorrad-Weltmeister Gabor Talmacsi oder der Olympiasieger im Ringen, Sandor Bardosi. Moderiert wird die Show von Attila Till, einem der beliebtesten Gesichter im ungarischen Fernsehen. Die Challenges, der Look des Studios sowie das on-air-Design für die ungarische Version basieren auf dem deutschen Konzept von Raab TV/BRAINPOOL.

Jens Richter, Geschäftsführer SevenOne International: "Schlag den Raab" ist eine der erfolgreichsten Event-Entertainment-Marken in der internationalen TV-Szene. Wir haben die Prime Time-Show mit Rekordquoten bereits nach Großbritannien, Frankreich, Schweden, Dänemark und Norwegen auf Sendung gebracht. Wir sind sicher, dass unsere ungarischen Kollegen von TV2 genauso erfolgreich sein werden."

Peter Kiss, Programmdirektor TV2: "Wir freuen uns sehr, dass dieses Format einen Platz in den ungarischen Medien findet. Wir glauben fest daran, dass sich die Show bei unseren Zuschauern großer Beliebtheit erfreuen wird."

SevenOne International hat "Schlag den Raab" (produziert von Raab TV/BRAINPOOL) bereits in 14 Länder verkauft, darunter Spanien, die Niederlande und China. In Frankreich, wo sie auf TF1 als "Qui peut battre Benjamin Castaldi?" ausgestrahlt wurde, konnte die Sendung einen Marktanteil von mehr als 40% erreichen (Zielgruppe 15-49 Jahre). In Schweden erzielte die Show "Vem kan slå Filip och Fredrik" Marktanteile von bis zu 39.5% (Zielgruppe 15-44 Jahre), die sie zur erfolgreichsten Produktion in der Geschichte von Kanal 5 machten. Die Erstausstrahlung von "Hvem kan slå Joachim & Marianne?" auf TV2 in Dänemark erreichte einen Anteil von 57,1% (Zielgruppe 21-50 Jahre). Die norwegische Version zog das Prime Time-Publikum in seinen Bann und erzielte Marktanteile von 33% am ersten Abend (Zielgruppe 12-44 Jahre), die am zweiten Abend gar auf 36.8% anstiegen. In Deutschland, dem Ursprungsland der Sendung, war "Schlag den Raab" ProSiebens erfolgreichstes TV-Debut in mehr als vier Jahren. Seitdem haben die bisher 15 Folgen der Show regelmäßig durchschnittliche Marktanteile von 25,2% geholt (Zielgruppe 14-49 Jahre).

Schlag den Raab Zuschauer gegen Gastgeber - das gab's noch nie: In "Schlag den Raab" kann ein Kandidat im Zweikampf atemberaubende Summen gewinnen. In der deutschen Show liegt der Minimalgewinn bei 500.000 Euro. Gewinnt der Gastgeber, kommt das Geld in den Jackpot, gewinnt sein Herausforderer, nimmt er das Geld mit nach Hause. In der Show entscheidet ein Duell in verschiedenen Disziplinen aus Geschick, Sport, Wissen, Wagemut, aber auch Glück über Sieg und Niederlage. Gewinnen können deshalb nur Kandidaten, die sportlich sind - und Köpfchen haben.

TV2 TV2 ist Ungarns zweitgrößter kommerzieller TV-Sender und steht für hochwertiges und emotionales Fernsehen. Der Erfolg von TV2 basiert auf erfolgreichen US-Serien und eigenproduzierten Formaten aus den Breichen News, Show, Reality-TV und Aktuelles. Hinzu kommen ungarische Adaptionen international erfolgreicher Programmformate. TV2 erreicht 96,9 Prozent aller ungarischen Haushalte über Antenne, Kabel und Satellit. Kernzielgruppe sind Zuschauer zwischen 18 und 49 TV2 ging im Oktober 1997 als erster privater Free-TV-Sender in Ungarn auf Sendung.

SevenOne International SevenOne International ist der weltweite Programmvertrieb der ProSiebenSat.1 Group, der zweitgrößten Sendergruppe in Europa. Zur Senderfamilie zählen über 20 werbefinanzierte TV-Kanäle in 12 Ländern Europas. Neben werbefinanziertem Fernsehen umfasst das Portfolio des Konzerns eine Vielzahl an verwandten Geschäftstätigkeiten (Online, Radio, Print). SevenOne International bietet ein umfangreiches Portfolio mit TV- Events, TV-Movies, Telenovelas, Prime-Time- und Mini-Serien sowie Magazinen und Unterhaltungsformaten. Darüber hinaus vermarktet und kofinanziert SevenOne International Programme von Drittanbietern. Firmensitz ist Unterföhring bei München, Geschäftsführer ist Jens Richter.

Ansprechpartnerin Presse:

Marie Fabiunke
ProSiebenSat.1 Media AG
Medienallee 7
D-85774 Unterföhring
Phone +49 (89) 95 07-1165
Fax +49 (89) 95 07-91165
email: Marie.Fabiunke@ProSiebenSat1.com

Ansprechpartnerin SevenOne International:
Isabelle Fedyk
SevenOne International GmbH
Medienallee 7
D-85774 Unterföhring
Phone +49 (89) 95 07-2322
Fax +49 (89) 95 07-92322
email: Isabelle.Fedyk@SevenOneInternational.com

Press release online: www.sevenoneinternational.com

Original-Content von: ProSiebenSat.1 Media SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSiebenSat.1 Media SE

Das könnte Sie auch interessieren: