Generali Versicherungen

Generali Global Corporate & Commercial Germany bietet mit "German Desk" neue Versicherungslösungen für den Mittelstand

München (ots) - Individuelle Produkte und Dienstleistungen für mittelständische Unternehmen für Betrieb in CEE-Ländern

Weiterer Ausbau der starken Marktposition der internationalen Generali Group in Mittel- und Osteuropa

Die Generali Deutschland erweitert ihr Industriegeschäft: Die Generali Global Corporate & Commercial (GC&C) Germany bietet mit dem "German Desk" mittelständischen Unternehmen umfangreiche Beratung und leistungsstarke Versicherungen für ein Engagement in Mittel- und Osteuropa. Der "German Desk" besteht aus länderspezifischen Versicherungsangeboten, aktuellen Brancheninformationen und Berichten über den gewerblichen lokalen Versicherungsmarkt.

Hans-Peter Klebe, Leiter Generali Global Corporate & Commercial Deutschland, erklärt: "Neben internationalen Versicherungslösungen ermöglicht der 'German Desk' dem deutschen Mittelstand erstmals den direkten Zugang zu Spezialisten und Experten in Mittel- und Osteuropa. Wir sind überzeugt, deutschen Unternehmen hiermit pragmatische und qualitativ-hochwertige Lösungen zur Verfügung zu stellen."

Mit dem "German Desk" richtet sich die Generali Deutschland an B2B-Kunden (Ausschließlichkeits-Vermittler, Makler) wie auch B2C-Kunden (Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von bis zu 150 Millionen). Über den "German Desk" können Kunden im freien Dienstleistungsverkehr direkt in zehn mittel- und osteuropäischen Ländern Versicherungen aus den Bereichen Sach-, Haftpflicht- und Technische Versicherungen erhalten. Auch Brancheninformationen und Berichte über die Wirtschafts- und Versicherungsmärkte des jeweiligen Landes sowie das Angebot zweisprachiger Versicherungsunterlagen (in der jeweiligen Landessprache sowie zusätzlich Deutsch oder Englisch) gehören dazu. Weitere Versicherungen, wie Kfz- oder Unfallversicherungen oder auch betriebliche Altersversorgung (bAV), bietet die Generali über Niederlassungen in den CEE-Ländern an. Das in dieser Form einmalige Angebot für deutsche Unternehmen ermöglicht optimalen Schutz und schnelle Schadenregulierung bei einem Engagement in CEE-Ländern.

Mit dem "German Desk" baut die Generali Gruppe ihre Position im Firmen- und Industriegeschäft in Mittel- und Osteuropa weiter aus. 2016 hatte die Generali Gruppe die GC&C Germany gegründet, die für das Industrie- und Großkundengeschäft hierzulande zuständig ist und nun für mittelständische Unternehmen den "German Desk" entwickelt hat.

Mario Carini, Head of Global Corporate & Commercial CEE und Reinsurance, Generali CEE Holding B.V., erklärt: "2016 haben wir die GC&C in Deutschland erfolgreich gestartet und damit die Grundlage für einen Ausbau des Geschäfts mit mittelständischen Unternehmen wie auch im Industriegeschäft in Mittel- und Osteuropa geschaffen. Mit dem 'German Desk' gehen wir jetzt den nächsten Schritt: Durch die Zusammenarbeit der GC&C-Teams in den CEE-Ländern mit der GC&C in Deutschland bieten wir mittelständischen Unternehmen wie auch ihren Vermittlern ein in dieser Form einzigartiges Versicherungsmodell für den Betrieb in Mittel- und Osteuropa."

Weitere Informationen zum "German Desk" der GC&C im Internet unter: www.generali.de/germandesk

Pressekontakt:

Christian Krause
Externe Kommunikation
T + 49 (0) 89 5121-2283
presse.de@generali.com

Original-Content von: Generali Versicherungen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Generali Versicherungen

Das könnte Sie auch interessieren: