Generali Versicherungen

Mehr Leistungen, mehr Schutz - Generali Versicherungen mit gezielter Verbesserung ihres Kfz-Tarifs

Mehr Leistungen, mehr Schutz - Generali Versicherungen mit gezielter Verbesserung ihres Kfz-Tarifs
Der neue Kfz-Tarif der Generali Versicherungen bietet noch mehr Schutz im Straßenverkehr. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/2174 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Generali Versicherungen"

München (ots) - Die Generali Versicherungen haben zum 1. Juli 2015 ihren neuen Kfz-Tarif auf den Markt gebracht. Damit hat der Versicherer seinen ohnehin schon leistungsstarken Tarif gezielt verbessert, um Kunden noch mehr Schutz bieten zu können.

Eine der zentralen Neuerungen stellt die sogenannte GAP-Deckung für kreditfinanzierte Fahrzeuge dar: Mit der GAP-Deckung richteten sich die Generali Versicherungen bisher nur an Besitzer von Leasingfahrzeugen. Im Fall eines Totalschadens oder Diebstahls sorgt sie dafür, dass die Forderung des Leasinggebers, die unter Umständen höher als der Restwert ist, ausgeglichen wird. Mit dem neuen Kfz-Tarif können jetzt auch Nutzer kreditfinanzierter Fahrzeuge die GAP-Deckung für sich in Anspruch nehmen. Die Höchstentschädigung liegt dabei bei sechs Monatsdarlehensraten.

Eine weitere Neuerung: Bei nach einem Diebstahl wiederentdeckten Fahrzeug bezahlen die Generali Versicherungen die Kosten für eine Innenraumreinigung. Zudem übernehmen die Generali Versicherungen - analog zur PKW-Regelung - mit dem neuen Kfz-Tarif jetzt auch bei Lieferwagen, Wohnmobilen und Krafträdern in der Teilkaskoversicherung beitragsfrei die Kosten für Tierbissschäden. Zusätzlich werden daraus resultierende Folgeschäden bis zu einer Höhe von 1.000 Euro übernommen, wenn beispielsweise angebissene Zündkabel zu einer Schädigung des Katalysators führen.

Gleichzeitig führen die Generali Versicherungen mit dem neuen Kfz-Tarif neue Schadenfreiheitsklassen für Krafträder, Campingfahrzeuge und diverse Nutzfahrzeuge ein, bei denen der niedrigste Beitragssatz jetzt sogar bei nur noch 20 Prozent liegt. Eine weitere, besonders kundenfreundliche Verbesserung: Schadenfreiheitsklassen können Generali-Kunden nunmehr auch auf Großeltern, Enkel oder Geschwister einfacher übertragen. "Mit diesen Erweiterungen bieten wir einen leistungsstarken wie kundenfreundlichen Kfz-Tarif, mit dem wir im Markt weit vorne liegen", erläutert Dr. Monika Sebold-Bender, Vorstand Komposit und Schaden der Generali Versicherungen.

Sämtliche Informationen zur Kfz-Versicherung der Generali Versicherungen finden sich im Internet unter www.generali.de.

Für Rückfragen:


Christian Krause
Telefon: 089 5121-2283
Fax: 089 5121-1045
eMail: christian.krause@generali.com

Original-Content von: Generali Versicherungen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Generali Versicherungen

Das könnte Sie auch interessieren: