Generali Versicherungen

Der Euro kommt: Doppelte Versicherungssummen ohne Zusatzprämie

    Hamburg (ots) - Für Gewerbetreibende fiel der Euro-Startschuss bereits am 1. September. Damit die neue Währung rechtzeitig überall im Handel zur Verfügung steht, begann die Auslieferung von Münzen und Scheinen bereits zu diesem Termin.

    Das ist auch ein Versicherungsproblem. Die in den gewerblichen Sachversicherungen festgeschriebenen Entschädigungsgrenzen für Bargeldbestände dürften deshalb in vielen Fällen - zumindest vorübergehend - nicht mehr ausreichen.

    Die Volksfürsorge hat deshalb auf die Bedürfnisse ihrer Kunden reagiert und den Versicherungsschutz in der gewerblichen Sachversicherung automatisch und ohne Zusatzprämie erweitert:

    * Die in der aktuellen Versicherungsurkunde für Bargeld vereinbarten Versicherungssummen bzw. Entschädigungsgrenzen werden verdoppelt, ohne dass es eines besonderen Antrages bedarf. Die Haftung ist je Position und Schadenfall maximiert auf 100.000 DM.

    * Die Verdoppelung gilt für die Zeit vom 1. September 2001 bis zum 30. April 2002.

    * Losgelöst von möglichen anderweitigen Interpretationen werden während dieses Zeitraumes Euro und D-Mark als Bargeld im vertraglichen Sinne betrachtet.

ots Originaltext: Volksfürsorge
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Volksfürsorge Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
An der Alster 57-63 20099 Hamburg
Telefon (040) 2865-3239/4264 - Fax (040) 2865-4037 (Wolfgang Otte)
Internet: http://www.volksfuersorge.de - E-Mail: vofue.press@p-net.de
Ein Unternehmen der Generali Gruppe

Original-Content von: Generali Versicherungen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Generali Versicherungen

Das könnte Sie auch interessieren: