ARD Werbung SALES & SERVICES

RADIO DAY 2002: AS&S forciert Radiovermarktung im Media-Mix / Unternehmen positioniert sich verstärkt als bi-medialer
Vermarkter / Marketingaktivitäten für Radio werden intensiviert

    Frankfurt (ots) - Radiowerbung wirkt nicht nur in reinen
Monokampagnen, sondern leistet vor allem einen hervorragenden
Optimierungsbeitrag bei TV- und Printkampagnen. Die ARD-Werbung SALES
& SERVICES GmbH (AS&S) wird daher in Zukunft ihre Vorteile als
bi-medialer Vermarkter von Radio und TV vermehrt ausspielen und das
Unternehmen entsprechend positionieren. So AS&S-Geschäftsführer Achim
Rohnke anlässlich eines Treffens mit Journalisten auf dem
diesjährigen RADIO DAY in Köln.
    
    "Radio zeigt seine Stärken als Werbemedium sowohl alleine als auch
im Verbund mit den beiden anderen klassischen Werbeträgern Print und
TV", so Achim Rohnke. "Als bi-medialer Vermarkter mit einem
differenzierten Radio-Portfolio und den qualitativen TV-Angeboten von
´Das Erste´ und ‚Deutsche Welle TV´ verfügen wir über eine
einzigartige Marktposition, die wir mittelfristig ausbauen wollen."
    
    Damit startet die AS&S einen umfangreichen Katalog an
Vermarktungsaktivitäten, der auf mehreren Säulen ruht. So wird das
fundierte und anerkannte Know-how in Forschung und Media-Service noch
mehr in Studien und Untersuchungen zur Wirkungsweise des Media-Mix
investiert. Neben den bereits bestehenden Instrumenten wie
"Qualitäten der Radiowerbung", "AC Nielsen Single Source PLUS Radio"
oder "VuMA" wird die AS&S auch den Ansatz "Visual Transfer" vermehrt
unter die Lupe nehmen. Daneben werden originäre Produkte wie die
Spot-Analyse-Radio "SARA" oder kundenindividuelle Fallstudien
fortgesetzt. "Wir sind ein Know-how-Haus, das Medienforschung und
Mediakompetenz für die  beiden elektronischen Werbeträger, Radio und
TV, zum Nutzen unserer Werbekunden vereint", erläutert Rohnke.
"Dieses unique Wissen wollen wir in Zukunft verstärkt zur Beratung
einsetzen."
    
    Potenziale auf Seiten der werbungtreibenden Unternehmen sieht die
AS&S vor allem in den Bereichen Handel & Pharma. Zur Bearbeitung der
größten Nicht-Radiokunden wurde bereits Anfang des Jahres mit der
Zusammenarbeit mit Uli Bellieno der erste Grundstein zur Erschließung
neuer Werbebudgets gelegt. Für den weiteren Verlauf des Jahres sind
neue Angebote in den Bereichen der Themen- und Event-Kombis geplant,
die direkt auf die Branchenbedürfnisse zugeschnitten werden. "Wir
haben bereits in der Vergangenheit mit diesen Angebotsformen
Innovationsgeist bewiesen und gute Erfahrungen gemacht. Das ist
mittel- bis langfristig der richtige Weg der erfolgreichen
Radiovermarktung", so Achim Rohnke abschließend.
    
    
ots Originaltext: ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Kontakt für Journalisten:
Claudia Scheibel,
Pressesprecherin,
Telefon: 0 69 / 1 54 24 - 218,
E-Mail: scheibel@ard-werbung.de

Original-Content von: ARD Werbung SALES & SERVICES, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Werbung SALES & SERVICES

Das könnte Sie auch interessieren: