ARD Werbung SALES & SERVICES

ARD und ZDF starten Vermarktungsinitiative 2001
Werbepaket im Umfeld von Unterhaltungs- und Informationsprogrammen als Alternative zum privaten Vermarktungsduopol

München (ots) - ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH (AS&S) und ZDF Werbefernsehen stellen anlässlich der Medientage in München ihre neue Vermarktungsinitiative vor. Unter dem Motto "Werbestrategie 2001 - Mit Qualität und Quote zum Erfolg" haben die beiden Vermarkter für Das Erste und ZDF ein gemeinsames Werbepaket geschnürt, das jetzt dem Werbemarkt als Planungsempfehlung für das kommende Jahr vorgestellt wird. Ziel der ARD/ZDF-Vermarktungsinitiative ist es, dem Werbemarkt eine qualitativ hochwertige und zugleich reichweitenstarke Alternative zum privaten Vermarktungsduopol zu bieten. "Es kann nicht sein, dass TV-Werbezeit als stark nachgefragtes Gut von lediglich zwei Kräften am Markt verteilt wird", so Achim Rohnke, Geschäftsführer der AS&S. Unterstützt wird er in dieser Ansicht von Wolfgang Köhler, Leiter ZDF Werbefernsehen: "Dem wollen wir ein Gegengewicht entgegenstellen, um den werbungtreibenden Unternehmen im Wettbewerb um wirtschaftliche Werbeplätze Planungsalternativen offerieren zu können." Das gemeinsame Angebot bietet den Werbekunden ab 1. Januar 2001 Werbezeiten in zwei Varianten: Das "Unterhaltungspaket" besteht aus hochwertigen Serienumfeldern und beinhaltet Werbezeiten in je einem Werbeblock um 19.18 Uhr (Das Erste/Dienstag bis Freitag) und um 19.55 Uhr (ZDF/Montag bis Freitag). Ein 30-Sekunden-Spot kostet im Jahresdurchschnitt 47.350 Euro. Das zweite Paket liegt im Umfeld von Informationssendungen und verbindet Werbezeiten in Blöcken vor "Die Börse im Ersten" (Montag bis Freitag, 19.52 Uhr) und nach "Heute" im ZDF (Montag bis Freitag, 19.15 Uhr). Hier liegen die Kosten für 30 Sekunden Werbung bei durchschnittlich 64.825 Euro. Buchungen für beide Pakete nehmen die Dispositionsabteilungen sowohl von AS&S als auch des ZDF Werbefernsehens entgegen. Insgesamt basiert das Konzept für das gemeinsame Werbepaket auf den Medialeistungen beider Werberahmenprogramme am Vorabend unter besonderer Berücksichtigung qualitativer Aspekte. Bei Betrachtung der Leistungswerte von Das Erste und ZDF im Vergleich zu den Sendern der RTL-Group und Kirch Media wird deutlich, dass sich das öffentlich-rechtliche Angebot sowohl in Hinblick auf Reichweiten als auch auf Marktanteile klar abhebt. Besonders attraktiv sind die ARD/ZDF-Werbepakete für Werbekunden mit Fokus auf gehobene Marketingzielgruppen, da das Angebot beispielsweise bei Selektivsehern und in den gehobenen Sinus-Milieus (Gesellschaftliche Leitmilieus und Moderner Mainstream) die privaten Sendergruppen deutlich auf die Plätze verweist. ots Originaltext: ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt für Journalisten: ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH Claudia Scheibel Telefon: 069 / 154 24-218 Email: scheibel@ard-werbung.de ZDF Werbefernsehen Wolfgang Köhler Telefon: 06131 / 70 40 20 Email: koehler.w@zdf.de Original-Content von: ARD Werbung SALES & SERVICES, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: