ARD Werbung SALES & SERVICES

Radio-Werbetarife 2001
AS&S wird Radiowerbepreise optimieren

    Frankfurt/ M. (ots) - Der Geschäftsführer der ARD-Werbung SALES &
SERVICES GmbH (AS&S) Achim Rohnke hat auf dem RADIO DAY in Köln
signalisiert, dass die Werbepreise 2001 für die Einzel- und
Kombiangebote des AS&S Portfolios optimiert werden. Zu dieser
Maßnahme hatten sich die Partnersender der AS&S entschlossen, nachdem
die Verbände der Werbungtreibenden und Mediaagenturen (OWM und OMG)
gegenüber den Radio-Vermarktern zu erkennen gegeben haben, dass sie
die Preispolitik für 2001 kritisch beurteilen.
    
    Hintergrund ist das deutlich gesteigerte Reichweitenniveau von
Radio nach dem Wechsel der Erhebungstechnik der Media Analyse (MA)
auf Telefoninterviews. Dadurch wurde insbesondere die Nutzung junger
und mobiler Zielgruppen erstmalig vollständig erfasst. Die Preise der
Radioangebote der AS&S waren daraufhin um durchschnittlich rund 12
Prozent erhöht worden.
    
    "Im Sinne einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit unseren
Werbekunden haben wir uns entschlossen, für das Jahr 2001 je nach
Werbeangebot einen 33- bis 40%igen Etablierungsbonus für die neuen
Reichweitenniveaus in die Preise einzuarbeiten. Damit ermäßigt sich
die Tariferhöhung für die Radioangebote der AS&S auf ca. 8 Prozent
bei einer gleichzeitigen Erhöhung der ausgewiesenen Reichweite um
beispielsweise durchschnittlich 24 Prozent in der Zielgruppe der
jungen Erwachsenen von 14 bis 49 Jahren", so Achim Rohnke. "Das
Powermedium Radio wird damit zukünftig noch wirtschaftlicher werden,
wobei wir die Grundlage geschaffen haben, dass auch im nächsten Jahr
die insgesamt positive Entwicklung des Werbeträgers anhalten wird."
    
    Trotz des Boykotts einiger großer Media-Agenturen zieht AS&S eine
positive Bilanz des diesjährigen RADIO DAY. Mit rund 4.000 Besuchern
hat die Veranstaltung die Erwartungen erfüllt. "Wenn einige Agenturen
der Ansicht sind, während einer derart wichtigen Diskussion ihre
Kommunikationsaufgaben durch Nichterscheinen zu lösen, dann schadet
das den Agenturen, nicht dem "RADIO DAY als Branchenforum",
kommentiert Achim Rohnke.
    
    
ots Originaltext: ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Bei Rückfragen:
Claudia Scheibel, Leiterin PR & Kommunikation
Telefon: 0 69/1 54 24-2 18
E-Mail: scheibel@ard-werbung.de

Original-Content von: ARD Werbung SALES & SERVICES, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Werbung SALES & SERVICES

Das könnte Sie auch interessieren: