ARD Werbung SALES & SERVICES

TV-Werbetarife 2001: Spotpreise im Ersten bleiben konstant
30 Sekunden Werbung kosten im Durchschnitt 18.181 Euro

Frankfurt am Main (ots) - Die ARD-Werbung SALES & SERVICES (AS&S) legt die Preise 2001 für TV-Werbung im nationalen und regionalen ARD-Programm vor. Die Werbetarife bleiben gegenüber dem Vorjahr unverändert. Somit kostet ein 30-Sekunden-Spot im Ersten in der für die ARD werberelevanten Zeit von 17 bis 20 Uhr im Durchschnitt 18.181 Euro (35.559 DM). "Mit unserer Nullrunde präsentiert Das Erste den Werbekunden wieder ein konstantes Preis-Leistungs-Verhältnis in einem qualitativ hochwertigen Umfeld", begründet Achim Rohnke, Geschäftsführer der AS&S die Werbepreise des nächsten Jahres. "Wir sind sicher: Durch unsere Preispolitik und die neuen Serienhighlights wie "Powder Park" oder "Off Road" wird Das Erste 2001 nicht nur ein verlässlicher und planbarer Partner am deutschen TV-Werbemarkt bleiben, sondern seine Position als feste Größe im TV-Mediamarkt weiter ausbauen." Insgesamt werden die Werbezeiten beim Ersten in 12 verschiedenen Tarifgruppen angeboten, wobei die Preise für 30 Sekunden je nach Tarifgruppe im Jahresdurchschnitt von 7.050 Euro (Scharnier-Werbeblock um 16.59 Uhr zwischen "Fliege" und "Tagesschau um fünf") bis 28.200 Euro(Scharnier-Werbeblock zwischen "Das Wetter" und "Heute Abend im Ersten" um 19.58 Uhr) reichen. Den höchsten Einschaltpreis erzielt die exklusive Platzierung "Best Minute", also die letzte Werbeminute direkt vor der reichweitenstarken "Tagesschau" um 20 Uhr, mit durchschnittlich 36.800 Euro (71.975 DM) für 20 Sekunden. In der Einzelbetrachtung der Tarifgestaltung für die Umfelder des Ersten vor acht ergeben sich je nach Programmentwicklung unterschiedliche Preisanpassungen. So wurden die Tarife im Rahmen der Daily Soaps "Verbotene Liebe" und "Marienhof" um 4,1 Prozent leicht angehoben. In anderen Werbeblöcken wie zum Beispiel nach den Hochglanzserien um 19.50 Uhr ergeben sich Tarifsenkungen um 5,3 Prozent. Grundsätzlich bietet die AS&S auch 2001 wieder proportionale Preise an - und damit keine verdeckten Tariferhöhungen für kürzere Spots. Ebenfalls unverändert bleibt im nächsten Jahr die Rabattstaffel, wodurch vor allem Kunden mit kleinen und mittleren Budgets attraktive Einstiegskonditionen erzielen können. Die detaillierten Tarifunterlagen sowie das Programm- und Werbeinselschema 2001 stehen unter www.ard-werbung.de zur Verfügung. ots Originaltext: ARD-Werbung SALES & SERVICES (AS&S) Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Claudia Scheibel, Leiterin PR & Kommunikation Telefon: 0 69/1 54 24-2 18 E-Mail: scheibel@ard-werbung.de PR & Kommunikation Falkensteiner Straße 77 60322 Frankfurt Telefon: 0 69/1 54 24-2 18 Telefax: 0 69/1 54 24 -2 99 E-Mail: presse@ard-werbung.de Original-Content von: ARD Werbung SALES & SERVICES, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Werbung SALES & SERVICES

Das könnte Sie auch interessieren: