Hubert Burda Media

Auto der Vernunft 2014: Nissan Note, Skoda Octavia und Seat Leon ST gewinnen die Leserwahl von Guter Rat

Berlin (ots) - Die Leser und Internetnutzer des Verbrauchermagazins Guter Rat und der Zeitschrift SuperIllu haben aus 33 Modellen von insgesamt 24 Herstellern die "Autos der Vernunft 2014" gewählt. Über 12.000 Stimmen wurden abgegeben. Die Sieger in den drei Kategorien sind der Nissan Note (Kompakt), der Skoda Octavia (Limousine) und der Seat Leon ST (Kombi/Van). Den Jurypreis "Innovation der Vernunft" erhielt die autonome Langstreckenfahrt von Mercedes. Guter Rat ehrte die Gewinner am Donnerstagabend in der Berliner Classic Remise.

Die Verleihung "Auto der Vernunft" fand bereits zum 14. Mal statt und zeichnet die Modelle aus, die anhand der Kriterien Sparsamkeit, Umweltverträglichkeit, Sicherheit und Preis-Leistungs-Verhältnis am besten abgeschnitten haben. "Mit der Leserwahl machen wir der Automobilbranche deutlich, was die Verbraucher wollen: sichere, umweltfreundliche und sparsame Autos", sagt Werner Zedler, Chefredakteur Guter Rat. "Beim Verbrauch liegen die sparsamsten Versionen aller drei Siegerfahrzeuge ganz weit vorne und kommen mit unter vier Litern Kraftstoff aus - ohne Abstriche bei Komfort und Sicherheit", so Zedler.

Als "Innovation der Vernunft" zeichnete eine Experten-Jury die autonome Langstreckenfahrt eines Mercedes Forschungsfahrzeuges von Mannheim nach Pforzheim aus. Während der Fahrt meisterte der mit seriennaher Technologie ausgestattete Mercedes hochkomplexe Fahrsituationen am Zebrastreifen oder im Kreisverkehr, ohne dass ein Fahrer eingreifen musste. "Damit wurde eindrucksvoll bewiesen, dass die Vision vom unfallfreien Fahren keine Vision bleiben muss: Die dabei erprobten Technologien können hoffentlich schon in naher Zukunft dazu beitragen, Fahrfehler und damit Unfälle zu verhindern", sagt Werner Zedler.

Die Schauspielerin Andrea Sawatzki erhielt außerdem den "Goldenen ROLAND" für ihr soziales Engagement. Der Preis, der bereits zum fünften Mal vergeben wird, ist mit 10.000 Euro dotiert. Damit zeichnet die ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG Menschen aus, die in der Öffentlichkeit stehen und sich mit ihrer Vorbildfunktion für "Sicherheit, Zivilcourage und Ritterlichkeit" einsetzen. Andrea Sawatzki kümmert sich aktiv um misshandelte Kinder und unterstützt unter anderem die Stiftungen "Ein Platz für Kinder" und "ChildFund".

Kostenfreies Bildmaterial unter: 
www.flickr.com/photos/hubertburdamedia/sets/72157640590953444/ oder 
unter www.burda-download.de 

Pressekontakt:

Christin Apel
Corporate Communications
Hubert Burda Media
Telefon +49 89 9250-2139
Mail: christin.apel@burda.com
www.burda-news.de

Original-Content von: Hubert Burda Media, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hubert Burda Media

Das könnte Sie auch interessieren: