VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: VfL Wolfsburg lädt rund 1.200 Flüchtlinge zum ersten Champions League-Spiel ein
1 Euro pro verkaufter Eintrittskarte

Wolfsburg (ots) - Der VfL Wolfsburg engagiert sich für die Flüchtlinge in der Region Wolfsburg. So hat der Fußball-Bundesligist alle, rund 1.200, in Wolfsburg lebenden Flüchtlinge zum Heimspiel in der UEFA Champions League gegen den PFC CSKA Moskva, am 15. September in die Volkswagen Arena eingeladen, um ihnen einen schönen Abend mit internationalem Spitzenfußball zu bieten. Darüber hinaus werden die Wölfe einen Euro pro verkaufter Eintrittskarte an Flüchtlingsprojekte in der Region spenden. Damit folgt der VfL Wolfsburg dem Aufruf des portugiesischen Champions League-Starters FC Porto an alle Champions League- und Europa League-Teilnehmer, sich für Flüchtlinge einzusetzen.

Bereits in der Vergangenheit engagierte sich der VfL tatkräftig für Flüchtlinge und Flüchtlingskinder in der Region. So wurden begleitend zu Bundesliga-Heimspielen der Wölfe gut 800 Personen eingeladen. Es fanden Trainingseinheiten mit Geflüchteten statt und im letzten Heimspiel des Jahres 2014 gegen den 1.FC Köln wurden Kinder aus Flüchtlingsfamilien als Einlaufkinder eingebunden. Auch Sachspenden werden regelmäßig vom VfL an Erstaufnahmeeinrichtungen übergeben. Darüber hinaus unterstützen die Grün-Weißen lokale Spendenaufrufe und sind Partner des Integrationspreises der Stadt Wolfsburg, bei welchem der Einsatz für Geflüchtete immer stärker in den Fokus rückt.

Pressekontakt:

VfL Wolfsburg
Medien und Kommunikation
Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht
Telefon: 05361 / 8903-204
Email: medien@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: