VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: VfL-Frauen 1:2 im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV
Anna Blässe erzielt zwischenzeitlichen Ausgleich
Trainer Bernd Huneke: "So grausam ist Fußball"

    Wolfsburg (ots) - Eine bittere Heimniederlage musste Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg in der zweiten Runde des DFB-Pokals hinnehmen. Mit 1:2 (0:0) unterlagen die "Wölfinnen" am heutigen Sonntag, 21. Oktober, im Stadion am Elsterweg dem Hamburger SV.

    In der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer nur wenige Torchancen zu sehen. Beide Mannschaften waren darauf bedacht, nicht in Rückstand zu geraten und gingen kein größeres Risiko ein. Folgerichtig gingen die Teams mit einem 0:0 in die Pause. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte der VfL, dass er dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte und erkämpfte sich jetzt mehr Spielanteile. Der HSV stand mächtig unter Druck und konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Einzig und allein ein Tor fehlte der Elf von VfL-Coach Bernd Huneke.

    Mitten in die Drangperiode des VfL fiel der überraschende Führungstreffer für die Gäste. Silva-Lone Salaender konnte sich in der 61. Spielminute in die Torschützenliste eintragen. Nur zwei Minuten später war es erneut Salaender, die die Unordnung nach dem Gegentreffer in der VfL-Abwehr zum 0:2 nutzte. Die Grün-Weißen ließen sich nicht hängen und spielten weiter nach vorne. Martina Müller vergab in der Folge eine hochkarätige Möglichkeit, als sie aus vier Metern den Ball über das Tor schoss.  In der 77. machte es die ehemalige Hamburgerin Anna Blässe besser. Nach einem Freistoß von Britta Carlson verkürzte Blässe per Kopf auf 1:2.

    Der Ausgleich lag in der Luft, doch auch beste Chancen konnten in der Folgezeit von den Gastgeberinnen nicht verwertet werden, so dass am Ende die Niederlage äußerst unglücklich ausfiel. "So grausam ist Fußball. Hamburg macht aus zwei Chancen zwei Tore und wir verwerten die besten Möglichkeiten nicht", so Bernd Huneke. Der Coach des VfL konnte der Niederlage aber auch etwas Positives abgewinnen: "Jetzt können wir uns in aller Ruhe auf die Liga konzentrieren und dort einiges erreichen."

    Wolfsburg, 21. Oktober 2007

    VfL Wolfsburg-Fußball GmbH Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht In den Allerwiesen 1 38446 Wolfsburg

    Telefon:                0 53 61 / 89 03 - 2 04
Telefax:                0 53 61 / 89 03 - 2 00
E-Mail:                  be@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: