VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Sergiu Radu im Chat: "Ich möchte mehr Tore als in der letzten Saison erzielen"
Startschuss für Rasenpilotprojekt: VfL als Vorreiter
Magath: "Keine Rasenlöcher mehr"

    Wolfsburg (ots) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg gab am gestrigen Dienstagabend (18. September 2007) den Startschuss für sein neues Rasenpflegekonzept. VfL-Cheftrainer und Sportdirektor Felix Magath, VfL-Geschäftsführer Klaus Fuchs, Platzwart Jörg Denzer, Nico van Vuuren, Geschäftsführer der Firma SGL-Concepts, sowie der Geschäftsführer der LSW Wolfsburg, Prof. Dr. Markus Karp, nahmen gemeinsam die neue Anlage in der VOLKSWAGEN ARENA in Betrieb. Die Hightechanlage wird ein Jahr als Test laufen und soll für "englischen Rasen" im Schmuckkästchen sorgen. Mit der Inbetriebnahme nimmt der VfL Wolfsburg eine Vorreiterrolle in der Bundesliga ein.

    Mehrere Sensoren messen künftig auf dem Rasen, auf dem Stadiondach und außerhalb der Arena die Wachstumskomponenten wie Lichtintensität, Feuchtigkeit und CO2-Gehalt der Luft. Die mobile Anlage mit Wärmelampen ist auf dem Rasen verschiebbar und kann nach Bedarf auch auf dem Trainingsgelände vor der VOLKSWAGEN ARENA zum Einsatz kommen. Alle gewonnen Daten werden online an die Zentrale der SGL nach Holland übertragen und mit Hilfe eines Computers ausgewertet.

    Kostengünstige Anlage

    "Ich hoffe, dass alle Rasenlöcher in Zukunft dicht sind. Dann treffen wir den Ball auch besser", so Felix Magath. Auch Klaus Fuchs schwärmte: "Beim Halbfinale in der Champions League zwischen Chelsea und Arsenal London habe ich den Rasen das erste Mal gesehen. Er war wie ein Teppich. Aber auch wirtschaftliche Faktoren haben für Geschäftsführer Fuchs eine Rolle gespielt. "Die Anlage ist günstiger, als jedes Jahr den Rasen neu zu verlegen", erklärte er. Zudem soll 80 Prozent der Sommerqualität auch im Herbst und Winter gewährleistet sein.

    Radu fiebert Spiel gegen Ex-Klub entgegen

    Der rumänische Neuzugang des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg, Sergiu Radu, stellte sich am gestrigen Dienstagabend (18. September 2007) den Fans in einem Internet-Chat. Über eine Stunde lang beantwortete der Ex-Cottbuser die zahlreichen Fragen der "Wölfe"-Anhänger. Der 30-Jährige gab Auskunft zu sportlichen und privaten Themen.

    Selbstverständlich fiebert der Stürmer dem Auswärtsspiel der "Wölfe" am kommenden Sonnabend, 22. September, beim FC Energie Cottbus entgegen. "Cottbus ist mein früherer Verein, ich hatte zwei gute Jahre dort, aber jetzt spiele ich für den VfL Wolfsburg und ich möchte dieses Spiel gewinnen." Vor allem an seine 14 geschossenen Tore in der vergangenen Saison will der Rumäne anknüpfen und zählt diese Spielzeit sowie sein vor kurzem absolviertes Länderspieldebüt (am 08. September 2007 gegen Weißrussland; 3:1) zu seinen bisher schönsten sportlichen Erlebnissen.

    Abschließend verriet Sergiu Radu sein persönliches Saisonziel: "Ich möchte mehr Tore als in der letzten Saison erzielen und mit der Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft spielen."

    Das komplette Chat-Protokoll ist im Internet unter www.vfl-wolfsburg.de nachzulesen.

    Wolfsburg, 19. September 2007

    Mit sportlichem Gruß Ihr Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht Telefon: 0 53 61 / 89 03 - 2 04 Telefax: 0 53 61 / 89 03 - 2 00 Email: be@vfl-wolfsburg.de

    Besuchen Sie auch das Presseportal des VfL Wolfsburg unter www.vfl-presseportal.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: