Sattler & Partner

ots Ad hoc-Service: Sattler & Partner AG Halbjahresbericht 1-6/ 2000

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Schorndorf (ots Ad hoc-Service) - Halbjahresbericht 1-6/ 2000 Die Sattler & Partner AG berichtet erstmalig unterjährig über ihre Geschäftsergebnisse. Das Unternehmen ist seit dem 7. Juli 2000 zum Geregelten Markt der Börse Hamburg zugelassen und wird in den Handel am Start Up Market einbezogen. Gegenwärtig werden 300.000 Aktien (incl. Mehrzuteilungsoption) zur Zeichnung angeboten. Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 20.7.2000. Die Erstnotiz wird am 31. Juli erfolgen. Geschäftsentwicklung Sattler und Partner hat sich im abgelaufenen Halbjahr sehr erfreulich entwickelt. Das Geschäft hat in allen Bereichen die Erwartungen weit übertroffen. Mit einem Gesamtumsatz von 1.514 TDM konnten wir eine Steigerung um 830 TDM (+121 %) gegenüber dem Vorjahr (VJ 684 TDM) erreichen (+32,7 Prozent gegenüber Plan). Im Geschäftsfeld Unternehmensberatung wurde der Umsatz mit 707 TDM um 70,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert. Im Bereich Mergers- & Acquisitions konnten wir trotz der anhaltenden Zurückhaltung der Unternehmen, aufgrund der erst verspätet zu erwartenden Steuerbefreiung für Unternehmensverkäufe, ein weit überplanmäßiges Provisionsergebnis von 324 TDM erzielen. Das gute Ergebnis des ersten Halbjahres ist zum Teil auf einen vorgezogenen Abschluß aus dem dritten Quartal zurück zu führen. Die Hochrechnung auf das ganze Jahr kann deswegen nur eingeschränkt erfolgen. Wir erwarten, trotz der herrschenden Zurückhaltung, in diesem Bereich im Restjahr auch weitere gute Geschäfte zu tätigen. Im Tagungsgeschäft konnten wir den Umsatz im ersten Halbjahr mit 442 TDM ebenfalls annähernd verdoppeln (VJ 231 TDM) (+ 91 %). Im Bereich des Beteiligungsgeschäftes konnten wir diverse Anbahnungen mit einem Volumen von über 3.500 TDM festigen. Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT und Software (Bridgefinanzierungen mit einem Volumen von 1.500 TDM) sowie Medien (Bridgefinanzierung, 500 TDM), Beratung und Spezialdienstleister (strategische Beteiligung mit 700 TDM) und Solartechnik (300 TDM). Ergebnisentwicklung Das Halbjahresergebnis beläuft sich vor Steuern auf DM 579 TDM (VJ 181 TDM). Dies entspricht einer Steigerung von 220 %. Darin sind Emissionskosten in Höhe von ca. 60 TDM bereits enthalten, ohne die sogar eine Steigerung von über 250 % erreicht wird. In diesen Erträgen sind gestiegene Betriebskosten von 977 TDM (VJ 508 TDM) bereits berücksichtigt. Sie wurden vor allem durch Neueinstellungen von Beratern sowie durch Werbung zur Steigerung des Bekanntheitsgrades erzeugt. Es ergibt sich ein Ergebnis pro Aktie vor Steuern in Höhe von 0,71 DM (ohne Emissionskosten). Das Planergebnis für das Jahr 2000 wird somit deutlich überschritten werden. Ausblick Die spürbaren Verbesserungen der Geschäftsentwicklung werden sich auch auf das Gesamtjahr fortsetzen. Die neu eingestellten Berater werden zur Produktivität beitragen. Weitere Einstellungen sind geplant. Die Entwicklung des Mergers & Acquisitionsbereichs wird sich aufgrund der Entscheidung der Bundesregierung, die Steuerreform mit Verzögerungen wirksam werden zu lassen, nur eingeschränkt fortsetzen. Insgesamt erwarten wir bei konservativer Schätzung einen um über 10 Prozent gesteigerten Jahresumsatz von gut 2.500 TDM. Sattler & Partner AG Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Sattler & Partner, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Sattler & Partner

Das könnte Sie auch interessieren: