BPI Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie

Nach dem Pharmadialog: Reformen ja, aber die richtigen!

Berlin (ots) - Wie kommen Innovationen besser zum Patienten? Wie kann die Forschung an bewährten Wirkstoffen gefördert werden? Und nicht zuletzt: Wie kann eine faire Preisbildung aussehen? Der Pharmadialog hat viele Fragen nicht abschließend klären können. Fest steht allerdings, dass es Reformen geben wird. Aber welche? Im Rahmen der BPI-Hauptversammlung werden folgende Podiumsteilnehmer über Reformbedarfe, Erwartungen und Befürchtungen in der Arzneimittelversorgung diskutieren: Prof. Josef Hecken (Unparteiischer Vorsitzender, Gemeinsamer Bundesausschuss - G-BA)

Dr. Katrin Kraatz 
(Typ-1-Diabetikerin, Ärztin, Journalistin) 
Prof. Dr. Wolf-Dieter Ludwig, 
(Chefarzt Klinik für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie, 
Vorsitzender der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft) 
Prof. Dr. Michael Schlander, MBA 
(Universität Heidelberg, Mannheim Institute for Public Health - MIPH;
Leiter, Institut für Innovation & Evaluation im Gesundheitswesen) 
Dr. Martin Zentgraf 
Vorsitzender, BPI e.V. 
Moderation: 
Lisa Braun 
(Journalistin, Presseagentur Gesundheit - pag) 

Wir laden Sie zu dieser Debatte im Öffentlichen Teil der HV ein, am

Dienstag, den 14. Juni 2016 
von 9:00 Uhr bis ca. 13:45 
im MARITIM proArte Hotel 
Friedrichstraße 151, 10117 Berlin 

Wir bitten um Anmeldung Ihrer Teilnahme.

Pressekontakt:

Julia Richter (Pressesprecherin), Tel. 030/27909-131, E-Mail: 
jrichter@bpi.de
Original-Content von: BPI Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BPI Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: