Deutsche Rheuma Liga Bundesverband e.V.

Infos der Rheuma-Liga jetzt im Responsive Webdesign

Infos der Rheuma-Liga jetzt im Responsive Webdesign
Informationssuche zu Rheuma für Smart Phone und Tablet optimiert. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/20920 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Rheuma Liga Bundesverband e.V./Deutsche Rheuma-Liga"

Bonn (ots) - Ob mit Tablet oder Handy, ab sofort können sich Betroffene und Interessierte bequem unterwegs über Fragen rund um Rheuma informieren. Die Deutsche Rheuma-Liga hat ihren Internetauftritt für mobile Endgeräte optimiert.

Mit Hilfe des neuen sogenannten Responsive Webdesigns passt sich die Darstellung der Internetseiten an die Bildschirme des jeweiligen Mediums an. Elemente, die am PC nebeneinander dargestellt werden, sind in der Handy-Ansicht untereinander zu sehen. So werden die dazu gehörigen Texte größer und sind besser im mobilen Gerät zu lesen. Internetseiten der Rheuma-Liga sind nun optimiert, auch das beliebte Forum, in dem sich Betroffenen austauschen und Expertenrat holen sowie die Versorgungslandkarte, mit deren Datenbank man schnell Rheuma-Spezialisten finden kann.

Immer mehr Nutzer rufen die Online-Angebote der Rheuma-Liga über mobile Endgeräte auf. Unter den Jugendlichen ist es bereits jeder Vierte. "Die Anpassung unseres Internet-Angebots für mobile Endgeräte war daher ein wichtiger Schritt in Richtung Service und Unterstützung von Ratsuchenden", erläutert Prof. Erika Gromnica-Ihle, Präsidentin der Deutschen Rheuma-Liga. Gefördert wurde das Projekt von Aktion Mensch und Barmer-GEK.

Im Forum der Deutschen Rheuma-Liga tauschen sich mehr als 6.000 registrierte Betroffene und Interessierte aus. Regelmäßig stehen Experten zu speziellen Themen Rede und Antwort. Die neugestaltete "Versorgungslandkarte" zeigt, wo es Hilfe von Rheuma-Spezialisten gibt.

Die Deutsche Rheuma-Liga ist mit aktuell 280.000 Mitgliedern die größte deutsche Selbsthilfeorganisation im Gesundheitsbereich. Der Verband informiert und berät Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Der Verband fördert Forschungsprojekte und tritt für rheumakranke Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein. Die Rheuma-Liga finanziert ihre Arbeit vorrangig durch Mitgliedsbeiträge, Förderungen der Kranken- und Rentenversicherer, Projektmittel und Spenden.

www.rheuma-liga.de

www.versorgungslandkarte.de

www.rheuma-liga.de/forum

Pressekontakt:

Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V.
Maximilianstr. 14
D-53111 Bonn

Susanne Walia
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 (0) 228 76 60 6 - 11; 0151-17885327
E-Mail: bv.walia@rheuma-liga.de

Original-Content von: Deutsche Rheuma Liga Bundesverband e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Rheuma Liga Bundesverband e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: