journalist - Das Medienmagazin

Gut ausgebildet, schlecht bezahlt - Der journalist veröffentlicht exklusiv die ersten Ergebnisse einer DJV-Umfrage unter 2.000 freien Journalisten

    Remagen (ots) - Unzufrieden sind freie Journalisten vor allem dann, wenn es um ihre Bezahlung geht. Zu diesem Ergebnis kommt der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) nach einer Onlinebefragung von mehr als 2.000 Freien im Frühsommer dieses Jahres.

    Vor Abzug der Steuern bleiben freien Journalisten durchschnittlich lediglich 2.147 Euro im Monat übrig. Das ist kaum mehr als das Gehalt, das der DJV bei einer vergleichbaren Umfrage vor zehn Jahren ermittelte. "Das durchschnittliche  Einkommen ist inflationsbereinigt praktisch gleich geblieben", sagt DJV-Referent Michael Hirschler dem Medienmagazin journalist. Die mehrheitliche Zufriedenheit mit Beruf und Auftragslage dürfe nicht über Einzelfälle hinwegtäuschen. "Jeder neunte Freie wird in diesem Jahr mit ernsthaften finanziellen Problemen zu tun haben, da er sein Auftragspolster als ,schlecht' oder ,sehr schlecht' einstuft." Auch regionale Unterschiede seien nicht außer Acht zu lassen. Insbesondere die befragten Journalisten aus dem Saarland, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern verdienen deutlich unter Schnitt.

    Trotz des geringen Einkommens können freie Journalisten in der Regel eine gute Ausbildung vorweisen. Immer mehr Freie haben Abitur und einen Hochschulabschluss. Rund 40 Prozent der Freiberufler absolvierten in ihrer Berufslaufbahn ein Volontariat. "Das Volontariat", so Hirschler, "ist heute nicht mehr Garantie für den Redakteursberuf, sondern führt mit hoher Wahrscheinlichkeit in eine freie Tätigkeit."

    Laut Umfrage verdienen Frauen in der Regel immer noch weniger als ihre männlichen Kollegen. An anderer Stelle haben freie Journalistinnen allerdings aufgeholt: Es zeichnet sich ein zunehmend größerer Frauenanteil unter den Freien ab. Waren 1998 Männer noch eindeutig in der Überzahl, beträgt ihr Anteil heute nur noch 55 Prozent.

    Weitere Ergebnisse der Freien-Umfrage des DJV lesen Sie in der November-Ausgabe des Medienmagazins journalist.

    Diese Vorabinformation ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
journalist - Das deutsche Medienmagazin
Anna von Garmissen / Matthias Daniel
Chefredaktion
Telefon: +49(0) 228 20172-24
Fax: +49(0) 228 20172-33
journalist@journalist.de

Original-Content von: journalist - Das Medienmagazin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: journalist - Das Medienmagazin

Das könnte Sie auch interessieren: