Kinderschutz-Zentren

Jugendliche Sexualität: Generation 2.0
Fachkongress der Kinderschutz-Zentren in Leipzig, 26.-27.Juni 2014

Köln, Leipzig (ots) - Die Zahl der Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch im Internet ist in den letzten drei Jahren deutlich gestiegen. Laut aktueller Polizeilicher Kriminalstatistik lagen im Jahr 2011 die Fallzahlen von sexuellem Kindesmissbrauch (StGB §§ 176, 176a,176b) noch bei 588. Innerhalb der letzten zwei Jahre haben sie sich fast verdoppelt auf jetzt 1131.

Dies sind erschreckende Zahlen, zumal die Jugendhilfe und viele Fachleute im Kinderschutz auf diese Problematik noch gar nicht vorbereitet sind. Und es wird klar, wohin sich ihr Arbeitsfeld in den nächsten Jahren erweitern bzw. verschieben wird.

Auf dem Fachkongress der Kinderschutz-Zentren "Nur schwierig oder schon gefährdet? Jugendliche in problematischen Lebenssituationen" werden deshalb Vorträge und Workshops angeboten, die sich u.a. den Chancen und Risiken der verstärkten Internetnutzung von Jugendlichen widmen, den Folgen verstärkten Web-Pornografiekonsums oder den besonderen Anforderungen an eine Risikoeinschätzung bei Hinweisen auf eine Jugendwohlgefährdung. Themenbereiche außerhalb der digitalen Welt wie geschlossene Unterbringung, Teilhabe oder die Beteiligung Jugendlicher in den Hilfen zur Erziehung stehen natürlich ebenfalls auf dem Programm. Teilhabe und Partizipation beispielsweise sind zentrale Punkte der Agenda der Bundesregierung - die beim Fachkongress in Leipzig bereits aufgegriffen werden.

Der Kongress findet statt auf dem Mediencampus Villa Ida, Poetenweg 28, 04155 Leipzig. Etwa 150 Fachkräfte werden teilnehmen. Für den 26.06.2014, 12.30 Uhr haben wir im "Multimedia-Pool Wagner" ein Pressegespräch anberaumt, zu dem wir Sie herzlich einladen. Es erwarten Sie Stefan Heinitz (BAG Die Kinderschutz-Zentren), Gerald Gruss (Kinderschutz-Zentrum Leipzig) und Prof. Dr. Martin Wazlawik (Universität Münster).

Pressekontakt:

im Vorfeld: Ulrike Weber, BAG der Kinderschutz-Zentren e.V.,
0221-569753; weber@kinderschutz-zentren.org
vor Ort: Gerald Gruss, Kinderschutz-Zentrum Leipzig: 0341 9602837,
info@kinderschutz-leipzig.de

Original-Content von: Kinderschutz-Zentren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kinderschutz-Zentren

Das könnte Sie auch interessieren: