Adient Ltd. & Co. KG

Johnson Controls "setzt auf China"
Zulieferer baut Präsenz in Bereichen Autositze, Innenausstattung und Batterien aus

Detroit (ots) - Als größter Automobil- und Immobilienmarkt der Welt ist China das primäre Expansionsland für das globale Multiindustrieunternehmen Johnson Controls. Mit neuen Werken, Partnerschaften mit wichtigen Kunden, Joint Ventures und strategischen Vereinbarungen treibt das seit Jahrzehnten in China etablierte Unternehmen sein Wachstum in diesem Markt weiter voran. 2017 eröffnet Johnson Controls die zweite globale Unternehmenszentrale in Shanghai, um die weiteren Wachstumschancen in der gesamten Asien-Pazifik-Region voranzutreiben.

"Obwohl wir bereits über die Standorte und weitreichenden Beziehungen verfügen, um den Automobilmarkt in China zu bedienen, werden wir auch zukünftig die Produktionskapazitäten erweitern und unsere operative Präsenz in unseren Geschäftsbereichen ausbauen, um das Marktwachstum zu nutzen", sagt Beda Bolzenius, Vice Chairman Asia Pacific bei Johnson Controls. "Die getätigten Investitionen ermöglichen es uns, unseren Kunden unsere Leistungen schnell, effizient und lokal abgestimmt in allen Teilen Chinas und der gesamten Asien-Pazifik-Region zur Verfügung zu stellen."

Wachstum im Automobilgeschäft

Als Marktführer für Automobilsitze verfügt Johnson Controls über zahlreiche wichtige Partnerschaften und besitzt mit 32 Joint Ventures, 61 Produktionswerken in 30 Städten und 22.000 Mitarbeitern eine breit aufgestellte Fertigungspräsenz in China. Dem Unternehmen wurde erst kürzlich im vierten Jahr in Folge die Auszeichnung "Top Employer China" verliehen.

Johnson Controls unterstützt die Wachstumsstrategien seiner Kunden mit erstklassigen Fähigkeiten in den Bereichen Entwicklung, Innovation und Produktdesign. Das Unternehmen verfügt über lokale Designstudios sowie globale Technologie- und Entwicklungszentren in ganz China, die mit allen erforderlichen Testeinrichtungen ausgestattet sind. Dazu gehören auch zwei branchenweit führende Teststände für die Durchführung von Schlittentests.

Im Mai 2014 unterzeichneten Johnson Controls und Yanfeng Automotive Trim Systems, Co. Ltd., eine Vereinbarung zur Bildung eines global agierenden Joint Ventures mit dem Geschäftsgegenstand automobile Innenausstattung. Die Umsetzung der Transaktion wird für 2015 erwartet.

Im Juli 2014 unterzeichnete Johnson Controls einen Vertrag mit den Unternehmen Shanghai Yanfeng Industry and Commerce Co., Ltd., und Anhui Yansheng Automotive Trim Co., Ltd., zur Gründung eines Joint Ventures für neue Gewebematerialien in Huainan in der chinesischen Provinz Anhui. Das Joint Venture mit dem Namen Anhui New Nangang Johnson Controls Automotive Trim Co., Ltd., erbringt Services rund um Autositze für chinesische Automobilhersteller, von Textildesign über Entwicklung bis hin zum Zuschnitt. Darüber hinaus verfügt das Joint Venture über Kompetenzen in den Bereichen Kettenwirken und Rundstricken. Das breit gefächerte Produktportfolio umfasst zudem verschiedene Arten von Webstoffen und Sitzbezügen.

Wachstumsmöglichkeiten im Bereich der Energiespeicherung

Als globaler Marktführer für Autobatterien ist Johnson Controls ideal aufgestellt, um das Wachstum der chinesischen Automobilbranche mit Lösungen zur Einhaltung der immer strengeren Bestimmungen zur Kraftstoffeffizienz und Emissionsbegrenzung zu unterstützen. Der Geschäftsbereich Power Solutions, die Autobatteriesparte des Unternehmens, verfügt über eine Kapazität von 14 Millionen Einheiten, um den chinesischen Markt zu bedienen. Power Solutions beschäftigt in China über 1.000 Mitarbeiter an vier Standorten. Dazu zählen die chinesische Unternehmenszentrale in Shanghai und ein Forschungs- und Entwicklungszentrum. Im Juni 2014 eröffnete Power Solutions ein Werk in Chongqing (Westchina) zur Erweiterung der bestehenden operativen Präsenz in Changxing (Ostchina).

Im Mai 2014 gab Johnson Controls die Vertragsunterzeichnung mit der SAIC Motor Corporation Limited (SAIC Motor) zur langfristigen Lieferung von Autobatterien bekannt. Dieses Engagement ist ein weiterer Beleg für die ambitionierten Ziele des Unternehmens, in China schnell zu wachsen. Power Solutions liefert AGM-Batterien (Absorbent Glass Mat), um die mit Start-Stopp-Technologie ausgerüsteten Fahrzeuge von SAIC mit Energie zu versorgen.

Da China seine Energiesicherheit verbessern und seine Abhängigkeit von fossilen Energiequellen reduzieren möchte, ist Johnson Controls mit seiner Geschäftseinheit Building Efficiency sehr gut aufgestellt, um in dem Land mit seinem Produktangebot in den Bereichen Heizung, Lüftung und Klimatisierung sowie effiziente und nachhaltige Energielösungen weiter zu wachsen. Anfang 2014 tätigte die Geschäftseinheit Building Efficiency eine Investition von 35 Millionen US-Dollar zur Erweiterung ihres Produktions-, Forschungs- und Entwicklungszentrums in Wuxi, China. Der Campus und das Entwicklungszentrum sind eine der weltweit größten Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen von Johnson Controls im Bereich der Gebäudeheizungs-, Lüftungs- und Klimatisierungssysteme. Das Zentrum ist führend bei Innovationen zur Wärmerückgewinnung, mit denen in chinesischen Wohn- und Geschäftsgebäuden verschwendete Wärme in saubere Energie umgewandelt wird.

Die im Oktober 2014 auf den Markt gebrachte YDST-Wärmepumpe (York Dual Steam Turbine) wandelt überschüssige Wärme aus der Industrie oder aus Kraftwerken in Wasser mit hoher Temperatur um, das für den Betrieb großer, zentraler Heizkraftwerke genutzt werden kann. Im Vergleich mit traditionellen Kesselheizanlagen kann die YDST-Pumpe den Kohleverbrauch bei gleicher Wärmeleistung um bis zu 30 Prozent reduzieren. Im November 2014 konnte das Unternehmen mit seiner Technologie- und Beratungskompetenz den Northstar Delta Office Tower, ein Bürogebäude mit einer Fläche von fast 80.000 m² in Changsha, bei der Zertifizierung mit zwei prestigereichen Auszeichnungen für umweltfreundliche Gebäude unterstützen und helfen, den Energieverbrauch um 28 Prozent zu reduzieren.

Bildmaterial ist unter www.johnsoncontrols.de/presse digital verfügbar.

Über Johnson Controls

Johnson Controls ist ein weltweit führendes Technologie- und Industrieunternehmen mit einem breit gefächerten Produkt- und Serviceangebot und Kunden in über 150 Ländern. Mit 170.000 Mitarbeitern stellt Johnson Controls hochwertige Produkte her und bietet Dienstleistungen und Lösungen, mit denen das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur Optimierung der Energie- und Gesamteffizienz von Gebäuden leistet. Bleibatterien, innovative Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie Innenraumlösungen für die Automobilindustrie ergänzen das Portfolio. Bereits 1885 begann das Engagement des Unternehmens für Nachhaltigkeit - mit der Erfindung des ersten elektrischen Raumthermostats. Durch seine solide Wachstumsstrategie und den Ausbau von Marktanteilen schafft das Unternehmen Werte für seine Anteilseigner und trägt zum Erfolg seiner Kunden bei.

Über Johnson Controls Automotive Experience:

Johnson Controls ist weltweit führend bei Autositzen, Dachhimmelsystemen, Mittelkonsolen, Türverkleidungen sowie Instrumententafeln. Mit seinen Produkten, Technologien und fortschrittlichen Fertigungsmethoden unterstützt das Unternehmen alle großen Automobilhersteller dabei, sich mit ihren Fahrzeugen im Markt zu differenzieren. Mit über 220 Standorten weltweit ist Johnson Controls dort vertreten, wo seine Kunden das Unternehmen brauchen. Vom Einzelbauteil bis hin zu kompletten Innenraumsystemen begeistern Komfort und Design der Johnson Controls Produkte die Konsumenten. Dank seiner globalen Leistungsfähigkeit stattet das Unternehmen rund 50 Millionen Fahrzeuge pro Jahr aus.

Über Johnson Controls Power Solutions

Johnson Controls Power Solutions ist der weltweit führende Anbieter von Bleibatterien für Automobile und innovativen Batterien für Fahrzeuge mit Start-Stop-Funktion, Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Unsere 50 Fertigungs-, Recycling- und Distributionszentren liefern mehr als ein Drittel der weltweit hergestellten Bleibatterien an führende Automobilhersteller und Ersatzteilanbieter. Mit unseren Innovationen gestalten wir den Markt für fortschrittliche Energiespeichersysteme für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Wir sind weltweit das erste Unternehmen, das Lithium-Ionen-Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge in Serie produziert. Unser Einsatz für Nachhaltigkeit wird durch unsere erstklassigen Technologien, Fertigungsmethoden sowie unser Engagement für Recycling untermauert.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Johnson Controls GmbH 
Industriestraße 20-30
51399 Burscheid

Lars Boelke
Automotive Seating
Tel.: +49 2174 65-1117
E-Mail: lars.boelke@jci.com

Astrid Schafmeister
Automotive Interiors
Tel.: +49 2131 609-3028
E-Mail: astrid.schafmeister@jci.com

Christian Riedel
Johnson Controls Power Solutions EMEA
Tel.: +49 511 975-1094
E-Mail: christian.m.riedel@jci.com
Original-Content von: Adient Ltd. & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Adient Ltd. & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: