Adient Ltd. & Co. KG

Premiere auf dem Genfer Automobilsalon für neues DVD Video-Unterhaltungssystem von Johnson Controls: Serienstart für AutoVision im Opel Zafira

Burscheid (ots) - Für die Passagiere im Fond des Opel Zafira wird die Fahrt in Zukunft zu einem multimedialen Erlebnis. Möglich macht dies AutoVision, das neue Video-Unterhaltungssystem, von Johnson Controls. Mit dem Abspielen von DVD-Filmen und Audio CDs bietet das Unternehmen die Lösung gegen langweilige Autofahrten. Dabei erhöht sich der Reise-Komfort für die ganze Familie, denn die Fondpassagiere können AutoVision individuell nutzen, ohne Fahrer oder Beifahrer zu stören. Mit AutoVision hat Johnson Controls ein vielseitig einsetzbares und in der Bedienung benutzerfreundliches Unterhaltungsmedium entwickelt. Das System besteht aus einem hochauflösenden LCD-Monitor und einem DVD-Player (Digital Versatile Disc), welche in einer kompakten Einheit kombiniert sind. In Zusammenarbeit mit Opel hat Johnson Controls das neue DVD-Videosystem in den Dachhimmel des Zafira integriert. Nahtlos fügt sich AutoVision in das Interieur des Fahrzeugs ein. Mit 3,5 Kilogramm Gewicht und 39 x 26 x 7 Zentimetern Größe ist die Videokonsole sehr kompakt und gewährleistet, dass die rückwärtige Sicht des Fahrers nicht eingeschränkt wird. Das System lässt sich über die Recorder-Tasten oder bequem per Infrarot-Fernbedienung steuern. Selbst nachts ist die Handhabung von AutoVision benutzerfreundlich, denn bei Dunkelheit leuchten die Tasten. AutoVison bietet auch in puncto Sicherheit einen Vorteil: Der Fahrer kann sich vorne in Ruhe auf die Fahrt konzentrieren, während die Passagiere im Fahrzeug-Fond über Infrarot-Kopfhörer ihr Lieblingsvideo verfolgen. Das mobile Kino im Opel Zafira Vergleichbar mit den an der Decke befestigten Monitoren in Langstrecken-Flugzeugen ist bei AutoVision der LCD-Flachbildschirm mit einem Durchmesser von sieben Zoll kaum sichtbar in den Fahrzeughimmel integriert. Auf Fingerdruck klappt der Monitor nach unten und lässt sich nach dem Filmvergnügen wieder im Dachhimmel verstauen. Der hochwertige TFT-Bildschirm (Thin Film Transistor) garantiert optimale Bildqualität auch für die seitlich sitzenden Passagiere.Zudem ermöglicht die neue DVD-Technologie eine hohe Tonqualität. Im Gegensatz zur Audio-CD speichert die DVD-CD bis zu 26 Mal so viele Daten. 17 Gigabyte bieten ausreichend Speicher für bis zu acht Stunden Film. Zusätzlich kann der Film über 32 Untertitel mit Einblendungen in mehreren Sprachen versehen werden. Außerdem unterstützt das DVD-Videosystem die Originalton-Feature-Funktion, die es ermöglicht, dass sich die Schauspieler auch untereinander in verschiedenen Sprachen unterhalten können. Den Konsumenten im Visier Die Entwicklung des neuen DVD-Videosystems fand auf der Grundlage umfangreicher Konsumentenstudien statt, die in den USA und Europa durchgeführt wurden. Um zu ermitteln, wie AutoVision auf dem deutschen Fahrzeugmarkt bewertet wird, wurden zahlreiche Autofahrer aus dem D- und E-Segment sowie aus dem Mini- und Micro-Van-Segment befragt. Diese von Johnson Controls initiierte Konsumentenstudie wurde gemeinsam mit dem unabhängigen Marktforschungsinstitut IPSOS durchgeführt. Bei 90 Prozent der befragten Autofahrer stieß das neue DVD-Videosystem auf eine große Akzeptanz. Positive Resonanz rief vor allem die gute Bildqualität und der hohe Unterhaltungswert von AutoVision hervor. Mehr als 50 Prozent der Interviewten würden das DVD-Videosystem sogar beim nächsten Autokauf erwerben. "Unsere Konsumentenstudien haben ergeben, dass sich die Mehrzahl der Verbraucher ein solches System im Dachhimmel wünscht", sagt Rusty Lhamon, Product Manager Electronics. Die vielfältigen Eigenschaften des neuen Video-Unterhaltungssystems stoßen auch bei der Automobilindustrie auf großes Interesse. "Denn AutoVision ist das erste Video-Entertainment-System, das direkt auf den Montagebändern der Fahrzeughersteller eingebaut wird", erklärt Rusty Lhamon. Opel bietet 2002 AutoVision als Zusatzausstattung für den Zafira ab Werk an. Johnson Controls, Inc. ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Automobil-Innenausstattung sowie in den Bereichen Regelungstechnik/Gebäudeautomation und Integrated Facility Management. In der Automobilindustrie ist das Unternehmen einer der bedeutendsten Lieferanten von Autositz- und Innenraumsystemen sowie Autobatterien. Für gewerbliche und öffentliche Gebäude ist Johnson Controls einer der führenden Anbieter von Komponenten und Systemen der Gebäudeautomation und Gebäudemanagement-dienstleistungen. Johnson Controls (New York Stock Exchange: JCI) wurde 1885 gegründet und hat seinen Firmensitz in Milwaukee, Wisconsin. Die europäische Zentrale befindet sich in Burscheid, Deutschland. Im Fiskaljahr 2000 belief sich der weltweite Umsatz des Unternehmens auf 17,2 Milliarden US-Dollar, von denen allein 12,7 Milliarden US-Dollar auf die Automotive Systems Group entfielen. Im aktuellen Ranking des Wirtschaftsmagazins "Industry Week" wird Johnson Controls zum fünften Mal in Folge als eines der 100 bestgeführten Unternehmen weltweit aufgeführt. ots Originaltext: Johnson Controls GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen erteilt: Johnson Controls GmbH Claudia Steinhoff Industriestr. 20-30 D-51399 Burscheid Tel.: 02174 / 65-3243 Fax: 02174 / 65-3219 Original-Content von: Adient Ltd. & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: