SCA Hygiene Products GmbH

ots Ad hoc-Service: SCA Hygiene Products Rohstoffpreise belasten Ergebnisentwicklung der SCA Hygiene Products AG, München

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- München (ots Ad hoc-Service) - Nach der Trennung vom Geschäftsbereich Grafische Papiere im Oktober 1999 erwirtschaftete SCA Hygiene Products AG, München, im ersten Halbjahr 2000 einen Umsatz von 1.078 Mio EUR (-28%). Bereinigt um Grafische Papiere entwickelte sich der Umsatz jedoch positiv und stieg im Vergleich zum ersten halben Jahr 1999 um 17,5%. Das Ergebnis vor Finanzergebnis beläuft sich für Januar bis Juni 2000 auf 26 Mio EUR. Das entsprechende Vorjahresergebnis von 50 Mio EUR enthielt einen Gewinnbeitrag der SCA Fine Paper GmbH (Geschäftsbereich Grafische Papiere) in Höhe von 12 Mio EUR. Der Ergebnisrückgang, auf vergleichbarer Basis, von 12 Mio EUR ist insbesondere auf den Anstieg der Preise für Zellstoff und Altpapier zurückzuführen, die nicht in vollem Umfang in den Endverbraucherpreisen weitergegeben werden konnten. Die Rohertragsmarge ist daher bei SCA unter Druck geraten. Das Konzernergebnis vor Steuern betrug 20 Mio EUR (Vorjahr: 37 Mio EUR) und nach Steuern 10 Mio EUR (Vorjahr: 15 Mio EUR). Auf vergleichbarer Basis konnte das Ergebnis nach Steuern trotz schwieriger Marktbedingungen gehalten werden. SCA Hygiene Products AG München Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: SCA Hygiene Products GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: