Bain & Company

Bain-Partner übernimmt Patenschaft für den Frankfurter Standort des Sozialunternehmens wellcome

Frankfurt am Main/München (ots) - Anlässlich der feierlichen Eröffnung zweier Standorte des Sozialunternehmens wellcome in Frankfurt am Main übernimmt Dr. Axel Seemann, Partner bei der Strategieberatung Bain & Company, die Patenschaft für das 150. wellcome-Team.

Unter der Schirmherrschaft des hessischen Ministeriums für Arbeit, Familie und Gesundheit, vertreten durch Staatssekretärin Petra Müller-Klepper, eröffnet wellcome, eine Initiative für praktische Familienhilfe, heute zwei neue Standorte in Frankfurt Nord und Süd. Dr. Axel Seemann, Partner bei Bain & Company in Frankfurt und Förderer von wellcome, steht bei der Eröffnung als Pate zur Seite. wellcome ist ein Sozialunternehmen, das Familien mit Babys für einige Wochen oder auch Monate nach der Geburt im häuslichen Alltag unterstützt. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter von wellcome entlasten junge Familien, indem sie Einkäufe erledigen oder ältere Geschwister betreuen. Ziel der Initiative ist es, präventiv im Bereich der frühen Hilfe zu agieren und über bundesweite Teams für möglichst viele Eltern erreichbar zu sein.

Bain & Company unterstützte wellcome 2009 als Pro-Bono-Projekt und erarbeitete gemeinsam mit der Gründerin Rose Volz-Schmidt und ihrem Team eine Wachstumsstrategie und ein passendes Finanzierungskonzept. "wellcome hat eine gesellschaftlich wichtige Bedarfslücke erkannt. Es war uns ein großes Anliegen, wellcomes Ziel einer möglichst flächendeckenden Versorgung im Bundesgebiet zu unterstützen", sagt Axel Seemann. Und die wellcome-Idee wächst. Zurzeit engagieren sich über 1.500 Ehrenamtliche in 14 Bundesländern für wellcome. Mit den beiden neuen Frankfurter Teams ist wellcome an 150 Standorten bundesweit aktiv. Weitere wellcome-Teams sind geplant.

Seit vielen Jahren engagiert sich Bain & Company im sozialen Bereich. Vor zehn Jahren entstand aus Bain heraus die Bridgespan Group, eine weltweit führende, auf den Non-Profit-Sektor spezialisierte Beratungsgesellschaft. Allein im vergangenen Jahr hat Bain weltweit mehr als 60 Initiativen und Sozialunternehmen auf Pro-Bono-Basis beraten.

In Deutschland konzentriert sich Bain & Company vor allem auf das Thema "Social Entrepreneurship" und fördert unternehmerische Ansätze im sozialen Sektor. Jährlich berät Bain in Deutschland mindestens ein Sozialunternehmen und arbeitet über mehrere Monate mit diesem Kunden zusammen. Je nach individueller Situation werden Wachstumsstrategien, neue Organisationstrukturen oder ein professionelles Finanzmanagement aufgebaut. "Sichtbare Ergebnisse und ein messbarer Mehrwert stehen auch hier, wie bei jedem unserer Kunden, an erster Stelle", erklärt Bain-Partner Seemann.

Zusätzlich zur Pro-Bono-Beratung engagieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bain & Company beim "Community Impact Day" in verschiedenen sozialen Einrichtungen in der jeweiligen Region. Dabei werden Naturschutzgebiete in Stand gehalten, Bewerbungstrainings an Hauptschulen durchgeführt oder Kindergärten renoviert. "Die Ergebnisse sehen wir unmittelbar und packen gemeinsam für eine gute Sache an. Das motiviert und integriert", so Axel Seemann.

Pressekontakt:

Leila Kunstmann-Seik
Bain & Company Germany, Inc.
Tel: +49 89 5123 1246
E-Mail: leila.kunstmann@bain.com

Original-Content von: Bain & Company, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bain & Company

Das könnte Sie auch interessieren: