Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Polizei fasst Spindaufbrecher in Freizeitbad

    Norderstedt (ots) - Die Polizei in Norderstedt hat drei Männer aus Hamburg festgenommen, die im Verdacht stehen, in mehreren Freizeitbädern in Hamburg, Ahrensburg und Norderstedt mehrere Spinde aufgebrochen zu haben.

Das Trio wurde am vergangenen Dienstagabend, gegen 19.20 Uhr, in Norderstedt von Angestellten auf frischer Tat gestellt, das Personal alarmierte die Polizei.

Die Beamten nahmen die jungen Männer fest, im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass sie für insgesamt elf Taten im Bereich Hamburg, Ahrensburg und Norderstedt verantwortlich gemacht werden können, im Freizeitbad in Norderstedt wurden zuvor am 05. Juni mehrere Spinde aufgebrochen. Bei den Taten erbeuteten die Täter Handys und Bargeld, der Gesamtschaden dürfte, inklusive Sachschaden, über 2000 Euro liegen. Die im Laufe dieses Monats abhanden gekommenen Handys wurden aufgefunden, die drei jungen Täter sind überwiegend geständig. Der 17-jährige Haupttäter ist bereits wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten. Die Tatverdächtigen wurden von der Polizei nach ihren Vernehmungen aufgrund fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kriminalpolizei setzt ihre Ermittlungen fort.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: