Edwards Lifesciences Corporation

Edwards-Herzklappen-Pionier Starr erhält prestigeträchtige wissenschaftliche Auszeichnung

Multimedia News Release

Paris (ots) - Die Edwards Lifesciences Corporation (NYSE: EW), globaler Spitzenreiter in der Wissenschaft über Herzklappen und hämodynamisches Monitoring, gratulierte heute dem kompetenten Edwards-Partner Dr. Albert Starr für den Grand Prix Scientifique 2015 des Institut de France in einer Preisverleihungszeremonie in Paris.

Zur Multimedia-Pressemitteilung gelangen Sie per Klick auf: http://ots.ch/Cdksy

Der Grand Prix ist einer der größten Preise für wissenschaftliche Leistungen und gilt als der angesehenste Preis weltweit für kardiovaskuläre Forschung. Der Institutsvorstand verlieh Dr. Starr den Grand Prix in Anerkennung seiner Forschungsarbeit, die 1960 zum ersten erfolgreichen künstlichen Mitralklappen-Implantat führte. In den letzten 55 Jahren profitierten Millionen von Patienten auf der ganzen Welt vom Aufkommen des Gebietes der Herzklappenersetzung und den zahlreichen technologischen Fortschritten, die folgten.

"Dr. Starrs Arbeit war bahnbrechend bei der Ermöglichung einer Behandlung von Patienten mit einer Herzklappenerkrankung, und diese angesehene Anerkennung zollt seiner bedeutenden Karriere bei der Förderung der medizinischen Praxis Tribut", so Michael A. Mussallem, Vorsitzender und CEO von Edwards. "Dr. Starrs Empfehlung als junger Kliniker, sich mehr auf die Herzklappen als auf das ganze Herz zu konzentrieren, war eine Schlüsselentscheidung und führte zu der einzigartien Partnerschaft zwischen Klinikern und Erfindern, die sich bei Edwards heute fortsetzt. Dr. Starrs Unternehmergeist zusammen mit einem starken Arbeitsethos, klinischem Wissen und Hingabe an seine Patienten inspiriert uns weiterhin alle."

1960 führte Starr die erste erfolgreiche künstliche Mitralklappen-Implantation in Oregon an einem 52-jährigen Mann mit einer Mitralklappenerkrankung im Endstadium durch. Im selben Jahr gründete Miles Lowell Edwards die Edwards Laboratories, um die Starr-Edwards-Klappe herzustellen und zu vermarkten. Die Idee, eine Herzklappe zu ersetzen, war ein neuartiges Konzept, und es verhalf zur Ermöglichung der Entwicklung von Herzklappen aus biotechnischem Gewebe und aktuelleren Ansätzen, um biotechnische Aortenklappen durch einen Katheter zuzuführen.

Dr. Starr amtiert als renommierter Professor der kardiovaskulären Medizin an der Oregon Health & Science University (OHSU) School of Medicine sowie als Sonderberater des Dekans und Präsidenten der Schule. Er ist zudem Vorsitzender des OHSU Knight Cardiovascular Institute, das zum Ziel hat, Kliniker und Forscher zusammenzubringen, um Entdeckungen im Labor in neue bessere Behandlungen von kardiovaskulären Erkrankungen umzusetzen. 2007 erhielt Dr. Starr den Albert Lasker Award for Clinical Medical Research, der die Beiträge von Wissenschaftlern, Ärzten und Beamten ehrt, die bedeutende Fortschritte im Verständnis, der Diagnose, Behandlung, Heilung und Prävention von menschlichen Erkrankungen erreicht haben.

Über Edwards Lifesciences

Edwards Lifesciences ist der globale Spitzenreiter in der Wissenschaft über Herzklappen und hämodynamisches Monitoring. Aus Leidenschaft, Patienten zu helfen, geht das Unternehmen mit Klinikern Partnerschaften ein, um innovative Technologien in den Bereichen struktureller Herzerkrankungen und Intensivpflege-Überwachung zu entwickeln, die ihnen ermöglichen, Leben zu retten und zu verbessern. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.edwards.com. Edwards, Edwards Lifesciences und das stilisierte E-Logo sind Marken der Edwards Lifesciences Corporation.

Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150603/747387  

Pressekontakt:

US: Sarah Huoh
Global Communications
949-250-6864 (office)
Sarah_Huoh@edwards.com

EU: Richard Harbinson
Communications, Europe
+41 22 787 4337 (office)
Richard_Harbinson@edwards.com

Original-Content von: Edwards Lifesciences Corporation, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Edwards Lifesciences Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: