Global Nature Fund

BodenSINNfonie thematisiert EXPO-Motto
Weltweites EXPO-Projekt "Faszination Boden" mit Live-Performance vor dem Global House

    Hannover (ots) - Menschen singen und musizieren zum Takt eines Explosionsverdichters. Garten- und Landschaftsbauer schaufeln rhythmisch Erde in Schubkarren, um vom Gedröhne eines Hochleistungshäckslers übertönt zu werden. Melodiöse Passagen eines Keyboarders werden gegen das dräuende Geräusch einer Betonmischmaschine gesetzt. Urtümliche Bodenmenschen entsteigen in Zeitlupentempo ihrem Element, um sich gegen den Eingriff in die Natur aufzulehnen. Mensch - Natur - Technik: visualisiert und hörbar gemacht durch eine Partitur, die auf unterhaltsame Weise das Motto der EXPO thematisiert.

    Die BodenSINNfonie ist eine Auftragsproduktion der OBE 2000 GmbH an den Meller Komponisten und Aktionskünstler Willem Schulz. Die OBE 2000 GmbH, ein Zusammenschluss der Stadt Osnabrück und der Landkreise Osnabrück, Bad Bentheim, Emsland, Vechta und Cloppenburg, hatte die spektakuläre Inszenierung bereits zur Eröffnung des Weltweiten EXPO-Projekts "Faszination Boden" auf dem Osnabrücker Marktplatz gezeigt.

    Eine große Zahl an Zuschauern hatte das Zusammenspiel von Bodenmaschinen wie Explosionsverdichter, Häcksler, Rüttler und Bagger auf der einen Seite, sowie "natürlichen" Instrumenten wie menschliche Stimme, Tuba, Saxophon und Schlagwerk auf der anderen begeistert verfolgt. Auch die begleitende Performance des Tanztheaters Stakkato unter der Leitung von Erneste Junge wurde mit viel Applaus bedacht.

    Willem Schulz über seine Komposition: "Die 30-minütige "BodenSINNfonie" durchstreift in ihrem Ablauf sehr unterschiedliche Aspekte des Themas Boden: die materiellen Strukturen des Erdinneren, die verschiedenen Bilder der Erdoberfläche zwischen Idyll und Zerstörung, die Kreisläufe der Natur, die tiefe Verbindung des Menschen mit der "Mutter Erde", andererseits die kalte, harte Welt, mit der der Mensch dieses Verhältnis stört. So bringt die BodenSINNfonie die Ambivalenz des menschlichen Umgangs mit dem Boden zum Ausdruck."

    In Kooperation mit dem Global House und den Verantwortlichen des weltweiten EXPO-Projektes Living Lakes wird die OBE 2000 GmbH am Samstag, den 14. Oktober 2000, vier Aufführungen der "BodenSINNfonie" um 11.00, 14.00, 16.00 und 18.30 Uhr auf dem Gelände zwischen dem Global House und dem Deutschen Pavillon präsentieren.

    Wegen ihres Modellcharakters im Umweltschutz wird die Arbeit der beiden weltweiten Projekte "Faszination Boden" und "Living Lakes" sowie deren Präsentation auf der EXPO 2000 von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefördert.

    Living Lakes

    Living Lakes ist ein internationales Seennetzwerk von 17 Seen auf der ganzen Welt. Ziel der vom Global Nature Fund koordinierten Initiative ist der Schutz von Seenregionen und der Erhalt von Trinkwasserreserven. Dieses Weltweite EXPO-Projekt wird im Global House auf Ebene -2 sowie in den Themenhallen Umwelt und Das 21. Jahrhundert präsentiert.

    Seenpartner von Living Lakes:

    Bodensee (Deutschland, Schweiz, Österreich), St. Lucia Lake (Südafrika), Mono Lake (USA), Biwa See (Japan), Baikalsee (Russland), die Norfolk und Suffolk Broads (Großbritannien), La Nava (Spanien), die Nestos Seen (Griechenland), Tengis See (Kasachstan), Pantanal (Brasilien, Bolivien, Paraguay), Militscher Teiche (Polen), Mar Chi-quita (Argentinien) und das Totes Meer (Israel, Palästina, Jordanien). Kandidaten sind: Jempang See im Mahakam Gebiet (Indonesien), Fuquene See (Kolumbien), Columbia River Wetlands (Kanada), Uluabat See (Türkei).

    Globaler Partner von Living Lakes ist Unilever. Unterstützt wird das Seennetzwerk außerdem von der Deutschen Lufthansa, DaimlerChrysler, Compaq, der Ökobank, Lever Fabergé, Deutschland und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Medienpartner sind Gruner + Jahr und natur & kosmos. Produktpartner im Rahmen der EXPO-Präsentation des Projektes sind die mittelständischen Unternehmen Kopf AG in Sulz, Saeco in Eigeltingen, Conica in Schaffhausen (CH) und Rohner Textil in Heerbrugg (Schweiz)

ots Originaltext: Global Nature Fund
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Weitere Informationen sowie Pressefotos:
Global Nature Fund
Güttinger Straße 19
D-78315 Radolfzell
Tel.: +49 (0 77 32) 99 95-0
Fax: +49 (0 77 32) 99 95-77
Email: info@globalnature.org
Internet: www.globalnature.org; www.livinglakes.org
Ansprechpartner: Stefan Hörmann
Tel: 0171/5850916

OBE 2000 GmbH
Postfach 4460
49034 Osnabrück
Telefon: +49-5 41/3 23-20 00
Telefax: +49-5 41/3 23-27 38
Internet:www.obe2000.de
Email: moley@obe2000.de
Ansprechpartnerin: Particia Mersinger
Tel.: 0541 - 323 23 91


3

Original-Content von: Global Nature Fund, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: