kress.de

kressreport: Viva Plus läuft schwach an
Marktanteile auf Viva-Zwei-Niveau

    Heidelberg (ots) - Die Einstellung von Viva Zwei und der damit
verbundene Start von Viva Plus hat noch nicht so viel gebracht, wie
erhofft. Das berichtet der kressreport in seiner aktuellen Ausgabe
(EVT: 28.03.2002). Nach aktuellen GfK-Zahlen, die dem kressreport
vorliegen, konnte Viva Plus die Marktanteile seines Vorgängers nicht
verbessern. In den ersten drei Monaten des Jahres liegt der Wert in
der für die Musiksender relevanten Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen
bei 0,52 bis 0,57 %. Vorgänger Viva Zwei erzielte in den letzten
Monaten seines Bestehens ähnliche Werte zwischen 0,45 und 0,60 %.
    
    Das Ziel, den Viva-Zwei-Marktanteil grundlegend zu verbessern und
damit mehr Erfolg bei den Werbungtreibenden zu erzielen, ist demnach
vorerst verfehlt. Viva selbst sieht die Lage nicht ganz so
dramatisch: "Die Zahlen liegen bereits zwei Monate nach Sendebeginn
über denen im vergangenen Jahr", sagt Viva-Sprecherin Katrin Mehler
und verweist auf die Zahlen der Monate Januar bis März 2001, in denen
Viva Zwei zwischen 0,37 % und 0,50 % lag. Dennoch sieht wohl auch der
Sender Reaktionsbedarf: Ab dem 8. April gibt es zahlreiche
Programmänderungen und neue Sendungen.
    
    Alle Details zur Lage bei Viva Plus stehen im aktuellen
kressreport 13/2002.
    
ots Originaltext: kressreport
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
jens schröder
kressreport
ressort tv/radio
tel: 06221 / 3310-306
fax: 06221 / 3310-333
mailto:jens.schroeder@kress.de

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: