kress.de

"Themen altern heute schneller, als sie sich inhaltlich entwickeln können" - Mainzer Medien-Disput

Hamburg (ots) - Der Journalist und Buchautor Stefan Schulz glaubt, dass Diskussionen heute schneller aus dem Blickfeld des öffentlichen Interesses rücken als früher.

Im Vorfeld des Mainzer Medien-Disputs am 14. Juni in Berlin sagte Stefan Schulz dem Mediendienst kress.de: "Als die Debatten ins Netz wanderten, fielen sie neuen Prinzipien zum Opfer: Emotionalität, Geduldlosigkeit und Rücksichtslosigkeit. Der geschriebene Text auf Papier nahm den Autor weitestgehend aus dem Spiel und zwang dem Leser Langsamkeit auf. Am Bildschirm wird nun nicht nur jeder Leser selbst zum Autor einer immer möglichen instantanen Antwort. Auch die ruhige, intellektuelle Auseinandersetzung mit einem Sachverhalt wich der emotionalen Aufgewühltheit, die sofortige Antwortmöglichkeiten mit sich bringen. Themen altern heute schneller, als sie sich inhaltlich entwickeln können. An den Mitmachideologien kratzt dieses Problem aber noch wenig."

Stefan Schulz ist Autor des Buches "Redaktionsschluss. Die Zeit nach der Zeitung" (ISBN 978-3-446-25070-3), das im Carl Hanser Verlag erschienen ist.

Mehr auf kress.de, der Mediendienst: http://nsrm.de/-/3bn

Mainzer Medien-Disput: "Zwischen Debatten-Allergie und Bekenntnis-Ritualen - Welchen Mehrwert hätten Diskurse für eine vitale Demokratie" lautet das Thema vom Mainzer Medien-Disput am 14. Juni um 19 Uhr in Berlin. Anmeldungen per Email unter veranstaltungen@lv.rlp.de. Mit SWR-Chefreporter Thomas Leif diskutieren "Redaktionsschluss"-Autor Stefan Schulz, Anne Wizorek (#Aufschrei), Albrecht von Lucke, Redakteur "Blätter für deutsche und internationale Politik", der Publizist und Autor Wolfgang Herles (früher "ZDF Aspekte") und die stellvertretende "taz"-Chefredakteurin Katrin Gottschalk.

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049-30-55572426
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.kress.de
Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: