kress.de

kressreport: Von ausgereift bis unbrauchbar: News-Apps für die Smartwatch im Test

Hamburg (ots) - Mehrere deutsche Medienmarken bieten schon vor dem Verkaufsstart der Apple Watch eine App für andere Smartwatch-Modelle. Der neue kressreport 03.15 gibt einen Überblick und hat zehn Apps auf der Samsung Gear S getestet. n-tv und "Die Welt" überzeugten, "Bild" und "Süddeutsche Zeitung" müssen noch nacharbeiten.

n-tv war als erstes deutsches Medium mit einem Programm auf die Smartwatch gekommen - und hat seine App seitdem sehenswert verbessert. Displayfüllende Fotos gibt es zu jeder Meldung, prägnante Kurztexte entsprechen den Teasern von der Sender-Website. Dank einer Verbindung zum Smartphone lässt sich der komplette Text von der Uhr aus dort öffnen.

Auch "Die Welt" ist mit ihrer noch jungen App optisch anspruchsvoll unterwegs. Das Design ist hervorragend auf den winzigen Zwei-Zoll-Bildschirm abgestimmt. Leider fehlt hier die Möglichkeit, längere Texte auf dem Smartphone zu öffnen. Das Angebot entspricht nämlich jenem auf den N24-Infoscreens, die zum Beispiel in Bahnhöfen stehen. Axel Springer nutzt hier erfolgreich Synergien innerhalb der WeltN24-Gruppe.

Die Springer-Kollegen bei "Bild" müssen jedoch noch nacharbeiten - ebenso wie die "Süddeutsche Zeitung". Beide Medien arbeiten mit der Schnelllese-Technologie Spritz. Teilweise flitzen dann für vier Minuten einzelne Worte über das Display, was nun wirklich nicht angenehm für die Augen ist.

Mehr Details aus dem Test sowie ein Blick auf internationale Angebote von CNN, "De Telegraaf", BulletNews und anderen lesen Abonnenten im neuen kressreport 03.15, der am 20. Februar erscheint.

Autor: Jens Twiehaus

Pressekontakt:

Birte Bühnen
Mitglied der Chefredaktion
Verlag Johann Oberauer GmbH - Kressreport
Weidestraße 122a
22083 Hamburg
Deutschland

Tel: +49 (0)40 69206-204
Fax: +49 (0)40 69206-333
E-Mail: birte.buehnen@kress.de
Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: