kress.de

kressreport: AOL Time Warner plant Einstieg in deutschen TV-Markt / Interesse am WAZ-Anteil an der RTL Group
WAZ kann Bertelsmann Verkaufspreis diktieren

    Heidelberg (ots) - Während die Essener WAZ-Gruppe noch mit Bertelsmann über ihren Verkauf der Anteile an der RTL Group spricht, steht ein weiterer potenter Interessent vor der Tür: Der kressreport berichtet in seiner aktuellen Ausgabe (EVT: 11.5.2001), dass AOL Time Warner in großem Stil in den deutschen Markt einsteigen will und sich derzeit gezielt nach Beteiligungsmöglichkeiten umsieht. Über den Einstieg bei der RTL Group hätten die Amerikaner auf einen Schlag Zugriff auf 22 TV- und 18 Radiosender in 11 europäischen Ländern. Bisher ist AOL Time Warner mit Beteiligungen an n-tv und Viva nur ein kleines Licht auf dem deutschen Markt. AOL Time Warner wäre die Beteiligung deutlich mehr wert als die von WAZ-Chef Erich Schummann geforderten 3 Mrd. Mark. Bertelsmann hat zwar Vorkaufsrecht, die WAZ kann ihren Anteil aber auch an der Börse verkaufen und so gegenüber Bertelsmann den Preis diktieren. Keine Stellung nehmen wollte WAZ-Chef Erich Schumann im kress-Interview zu der Möglichkeit, dass Bertelsmann einen Teil des Kaufpreises in Form von Objekten aus dem Konzern, wie z. B. Gruner+Jahr-Zeitungen, bezahlen könnte. Schumann zum kressreport: "No comment".     Mehr zu den Hintergründen des Pokerspiels zwischen WAZ und Bertelsmann im aktuellen kressreport (EVT: 11.5.2001).


ots Originaltext: kressreport
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Eckhard Müller
kressreport
Stellv. Chefredakteur
Tel: 06221 / 3310-304
Fax: 06221 / 3310-333
eckhard.mueller@kress

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: