kress.de

kressreport: Streit zwischen RTL-Chef Gerhard Zeiler und RTL-2-Boss Josef Andorfer

    Heidelberg (ots) - Der kressreport berichtet in seiner aktuellen
Ausgabe (EVT: 2. März 2001) von einem Fernseh-Familienkrach bei RTL.
Anlass ist die inzwischen abgesetzte RTL-2-Real-People-Show "to
club". RTL-Chef Gerhard Zeiler hatte sich 2000 auf der TV-Messe in
Cannes die Rechte an der Real-People-Show "Die Bar" gesichert. Die
skandinavische Produktionsfirma Strix erhielt dafür 1,8 Mio. Mark.
Josef Andorfer, der in der damaligen "Big Brother"-Euphorie ebenfalls
an der Sendung interessiert war, musste Zeiler widerwillig den
Vortritt lassen, da RTL in der RTL-Familie ein First-Look-Recht für
neue Projekte hat.
    
    Um dennoch nicht auf die Show verzeichten zu müssen, kam Andorfer
eine Idee seiner aktuellen Lebensgefährtin Catherine Mühlemann -
damals tätig beim schweizerischen Privatsender TV3 und ab Mai
Deutschland-Chefin beim Musiksender MTV - gerade recht. Mühlemann
entwickelte ein Real-People-Konzept namens "Der Club", dass der
RTL-"Bar" mehr als glich. Andorfer ließ es als "to club" kurzerhand
von MME produzieren, um RTL zu ärgern.
    
    Während "to club" aufgrund verheerender Quoten inzwischen
Geschichte ist, bleibt der Streit zwischen Zeiler und Andorfer nach
kress-Informationen weiterhin aktuell, wenn auch beide Sender
dementieren. Die ehemals dicken Freunde sollen derzeit kein Wort
miteinander wechseln.
    
ots Originaltext: kressreport
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Jens Schröder
kressreport
Ressort tv/radio
Tel: 06221 / 3310-306
Fax: 06221 / 3310-333
mailto:jens.schroeder@kress.de

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: