kress.de

Günther Kress, Gründer des renommierten Medien-Branchendienstes kress report, feiert seinen 80. Geburtag

    Heidelberg (ots) - Günther Kress feiert 80. Geburtstag

    Günther Kress, Gründer des renommierten Medien-Branchendienstes kress report, feiert heute (Freitag, 6. Februar) seinen 80. Geburtstag. Über 30 Jahre hat Günther Kress beobachtet, was die Branche in Bewegung hält: Kapitalbewegungen, Personalkursell, Geburt, Fusion und Einstellung von Zeitungen und Zeitschriften.

    Und immer konnten sich seine Informanten auf ihn verlassen. Kress hat keinen in die Pfanne gehauen. In vielen Gesprächen mit seinen Informanten hat er ein Vertrauensverhältnis aufgebaut, das zum Grundstein für seinen Erfolg wurde. Kress war unabhängig, musste auf niemanden Rücksicht nehmen außer auf die Wahrheit. Blieb entgegen vieler, durchaus wohlmeinender Ratschläge lieber in seinem Dreizimmerbüro in Stuttgart, statt nach Hamburg umzuziehen: "Wenn man zu nahe bei den Leuten sitzt, über die man schreibt, dann fangen die Freundschaften an, die einen korrumpieren."

    Sein Vater hätte ihn am liebsten als Elektroinstallateur gesehen. Kress, der am 6. Februar 1929 in Stutgart geboren wurde, dort und in Biberach aufwuchs, machte nach dem Abitur im Geschäft des Vaters, eines Elektroinstallateurs, seine Lehre. Doch nach der Gesellenprüfung, mit 24 Jahren, arbeitete er zunächst beim amerikanischen Militär. Durch Zufall lernte er 1954 in Stuttgart einen Journalisten kennen, der ihn an Waldemar Schweitzer vermittelte, ehemaliger "Spiegel"-Korrespondent in Baden-Württemberg. In dessen Redaktionsbüro unternahm er seine ersten journalistischen Gehversuche. Im Juni 1966 gründete er dann seinen eigenen Informationsdienst kress report.Kress blieb ein Ein-Mann-Unternehmen, bis er Ende 1995 den Dienst an Thomas Wengenroth und Peter Turi verkaufte und sich auf den Herausgeber-Posten zurückzog. Turi stieg später aus, Wengenroth verkaufte 2008 an Haymarket Media.

    Wie 1966 alles anfing, warum Henri Nannen ihn beeindruckt hat, warum ihn ein Artikel mal 100.000 Mark gekostet hat und was er heute am liebsten liest, sagt Günther Kress aktuellen kress report 3/09.

Pressekontakt:
kress.de/kress report
Chefredakteur
Eckhard Müller
Telefon: 06621/3310-231
Fax: 06621/3310-333
eckhard.mueller@kress.de

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: