Rosewood Hotels & Resorts

New Yorker Hotel Carlyle an Maritz, Wolff & Co. verkauft
Rosewood Hotels & Resorts übernehmen Management

St. Louis (ots-PRNewswire) - Das legendäre New Yorker Hotel Carlyle wird von der Gesellschaft, der es über 30 Jahre lang gehörte, an Maritz, Wolff & Co. verkauft. Nach Abschluss des Verkaufs wird das Carlyle von Rosewood Hotels & Resorts betrieben werden, der erstklassigen Managementgesellschaft für Ultra-Luxushotels in aller Welt. Rosewood gehört einer Eigentümergesellschaft aus Maritz, Wolff & Co. und Rosewood Corporation. "Rosewood und Maritz, Wolff & Co. haben größte Achtung vor dem Erbe des Carlyle", erklärte Philip Maritz, President von Maritz, Wolff & Co. und Chairman von Rosewood. "Für dieses Wahrzeichen der Stadt sind keine wesentlichen Änderungen geplant. Ebenso wie die gegenwärtigen Eigentümer werden auch wir das Hotel und den Service weiterhin verbessern." Norman Peck, geschäftsführender Gesellschafter der gegenwärtigen Eigentümergruppe, erklärte: "Wir sind stolz, dass Rosewood das Carlyle zu seinem New Yorker Flaggschiff-Hotel erwählt hat. Das Carlyle ist eine der großen Institutionen New Yorks. Meine Partner und ich sind überzeugt, dass die neuen Eigentümer unser ursprüngliches Ziel, eines der bedeutenden Hotels der Welt zu schaffen, auch in Zukunft verfolgen werden." Nach Angaben von Maritz wird Dan Camp, der seit 1989 President des Carlyle ist, weiterhin in dieser Eigenschaft tätig sein. "Das Carlyle wird das ultimative Beispiel für Rosewoods Philosophie sein, Hotels mit einem einzigartigen ,Sense of Place(R)' zu betreiben, die charakteristisch für ihren Ort sind," erläuterte Maritz. "Dieses Hotel mit all seiner Geschichte steht einfach für New York." 1970 wandelten Peck und seine Partner Peter J. Sharp und Jerome Greene das Carlyle, das in den 1920er Jahren eröffnet wurde, in eine Genossenschaft mit Eigentumswohneinheiten für Dauergäste und Hotelzimmern für wechselnde Gäste um. Heute sind von den 249 Einheiten des Hotels 180 Luxus-Gästezimmer und Suiten im Besitz der Verkäufergruppe. Die Entscheidung zum Verkauf des Hotels wurde auf Grund des Todes von Sharp 1992 und Greene 1999 getroffen. Maritz, Wolff & Co., eine private Investmentgesellschaft in St. Louis und Los Angeles (mit finanzieller Unterstützung von SPO Partners & Co.), ist einer der weltweit größten Eigentümer von Luxus-Beherbergungsobjekten. Zu seinem Bestand aus 18 Objekten, die einen Wert von zwei Milliarden US-Dollar haben, gehören das Four Seasons Nevis, das Little Dix Bay Hotel auf den British Virgin Islands und das Four Seasons Toronto. Rosewood Hotels & Resorts mit Hauptsitz im texanischen Dallas verwaltet Objekte auf fünf Kontinenten weltweit, darunter The Lanesborough in London, The Mansion on Turtle Creek in Dallas, Badrutt's Palace in St. Moritz in der Schweiz, das Hotel Seiyo Ginza in Tokio und Las Ventanas al Paraiso im mexikanischen Los Cabos. Jedes Rosewood-Haus stellt in seiner Region etwas Außergewöhnliches dar und ist mit landestypischer Fantasie kunstvoll so gestaltet, dass es seinen charakteristischen ,Sense of Place(R)' zeigt. ots Originaltext: Rosewood Hotels & Resorts Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Philip F. Maritz von Maritz, Wolff & Co., +1-314-863-9600; oder Julie Zirbel von Rosewood Hotels & Resorts, +1-214-880-4232 Original-Content von: Rosewood Hotels & Resorts, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: