Plan International Deutschland e.V.

Haiti: Kinder und Jugendliche planen ihre Zukunft Kinderhilfswerk Plan leitet Umfrage unter 1.000 Mädchen und Jungen in Haiti

Hamburg (ots) - Erstmals in der Geschichte der Katastrophenhilfe werden die Vorstellungen und Wünsche von Kindern auf höchster politischer Ebene in die Wiederaufbaupläne eines Landes einbezogen. Kinder und Jugendliche in Haiti am Wiederaufbau aktiv zu beteiligen - das ist die zentrale Forderung des Kinderhilfswerks Plan. Diese wurde nun von der UNO für die Planung des Wiederaufbaus (PDNA /Post Disaster Needs Assessment) aufgegriffen. Plan erhielt den Auftrag, mit Unterstützung von UNICEF die Befragung von Kindern und Jugendlichen in Haiti zu leiten: 500 Mädchen und 500 Jungen im Alter von fünf bis 24 Jahren werden derzeit in neun Regionen des Landes nach ihren Vorstellungen und Wünschen für die Zukunft Haitis befragt. Die Ergebnisse der Umfrage von Plan fließen in den Wiederaufbauplan für Haiti ein. Dieser wird neben der UNO auch von der EU, der Internationalen Entwicklungsbank, der Weltbank und der Regierung von Haiti unterstützt und am 31. März 2010 in New York vorgestellt. "Über die Hälfte der Bevölkerung Haitis ist in einem Alter unter 19 Jahren", sagt Johnny Altime, Leiter des PDNA-Projektes von Plan Haiti. "Ein erfolgreicher Wiederaufbau in Haiti ist daher nur möglich, wenn Mädchen und Jungen auf allen Ebenen einbezogen werden, und zwar auf der politischen, der wirtschaftlichen und der sozialen Ebene. Kinder wissen sehr genau, wo etwas fehlt und haben oft Lösungen parat, die die Erwachsenen gar nicht sehen. Wesentliche Kriterien für die erfolgreiche Entwicklung eines Landes sind das Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen und ihre Chancen für die Zukunft, zum Beispiel im Bereich Bildung. An ihnen muss der Fortschritt des Wiederaufbau Haitis gemessen werden." Plans Spendenkonto für die Nothilfe und den Wiederaufbau in Haiti: Plan International Deutschland e.V. Postbank Hamburg Konto-Nr. 0001623207 Bankleitzahl 20010020 Stichwort "Haiti/Katastrophenhilfe" Plan ist seit 1973 in Haiti tätig. 143 lokale Mitarbeiter betreuen Entwicklungsprogramme in rund 100 Partnergemeinden für mehr als 150.000 Familien. Die Büros in Port-au-Prince, Croix-des-Bouquets und Jacmel wurden durch die Erdstöße stark beschädigt und Mitarbeiter verletzt. Dennoch hat das lokale Plan-Team ein umfangreiches Hilfsprogramm für die Nothilfe und den Wiederaufbau gestartet. Interwiews und Bildmaterial vermittelt Ihnen die Pressestelle von Plan. Pressekontakt: Plan International Deutschland e.V Abteilung Kommunikation Bramfelder Str. 70 22305 Hamburg Ute Kretschmann Tel: 040 - 61140 -152 / -251 Barbara Wessel Tel: 040 - 61140 - 204 presse@plan-deutschland.de Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plan International Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: