Plan International Deutschland e.V.

Hilfe für die Kinder im Erdbebengebiet auf Sumatra Kinderhilfswerk Plan ruft zu Spenden für Soforthilfe auf

    Hamburg (ots) - Nach den schweren Erdbeben auf der indonesischen Insel Sumatra ist die Lage vielerorts weiterhin unübersichtlich. Mehrere Hundert Menschen kamen ums Leben, zahlreiche Bewohner wurden verletzt, weitere sind verschüttet und konnten noch nicht geborgen werden. Etliche öffentliche Gebäude, darunter Schulen und Krankenhäuser, stürzten ein. Es gibt kaum Strom, kaum geeignetes Gerät, um Geröll wegzuräumen, Erdrutsche machen Straßen unpassierbar. Den Menschen fehlt es am Nötigsten vom sauberen Wasser bis zu Zelten, Decken und Medikamenten. Das Kinderhilfswerk Plan unterstützt die Soforthilfe und ruft zu Spenden auf.

    Besonders betroffen ist die Küstenregion um die Stadt Padang. Hier wird Plan International mithilfe seiner lokalen Partner zunächst 500 Hygiene-Sets, 500 Schlafmatten und 500 Zeltplanen verteilen, außerdem Decken, Moskitonetze. Schaufeln, Eimer und andere Geräte werden herangeschafft, um Schlamm und Geröll zu beseitigen. Das internationale Kinderhilfswerk plant, für die Soforthilfe 500.000 US-Dollar zur Verfügung zu stellen. Plan koordiniert die Maßnahmen zusammen mit anderen Organisationen und offiziellen Stellen.

    Plan arbeitet als Kinderhilfswerk für nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit seit 1969 in mehreren Gebieten des indonesischen Archipels. Die Region auf Sumatra gehört nicht zu diesen Programmregionen, aber in diesem Katastrophenfall stellt Plan Mitarbeiter, Mittel und Know-how selbstverständlich zur Verfügung, um die Not vor allem der Kinder zu lindern, erläutert Roger Yates, Koordinator für humanitäre Hilfe bei Plan International: "Wir konzentrieren unsere Hilfe auf die Bedürfnisse der Kinder und Familien im Erdbebengebiet. Plan ist besonders besorgt um die Sicherheit der obdachlosen Kinder, die von ihren Familien getrennt, also momentan sich selbst überlassen sind." Plan hat große Erfahrung in der Betreuung von Kindern in Katastrophengebieten. Das umfasst Maßnahmen, die den Kindern helfen, die schrecklichen Erlebnisse zu verarbeiten, ebenso wie provisorischer Schulunterricht.

    Plan bittet um Unterstützung für die Nothilfemaßnahmen in der Erdbebenregion Sumatras und hat dafür dieses Spendenkonto eingerichtet:

    Plan International Deutschland e.V. Konto: 0001623207 Postbank Hamburg BLZ 20010020 Stichwort: Indonesien / Katastrophenhilfe

Pressekontakt:
Plan International Deutschland e.V
Kommunikation
Bramfelder Str. 70
22305 Hamburg
Ute Kretschmann Tel: 040 - 61140- 152 / -251
presse@plan-deutschland.de

Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plan International Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: