Plan International Deutschland e.V.

Hilfe für Opfer des Zyklons Nargis in Myanmar Plan International plant Unterstützung der Nothilfe über lokale Partnerorganisationen

    Hamburg (ots) - Die Lage im Katastrophengebiet von Myanmar nach dem Zyklon Nargis ist verheerend. Nach UN-Angaben sind nun erste Lieferungen von Hilfsgütern im Land eingetroffen. Das Kinderhilfswerk Plan International ist keine Soforthilfeorganisation, bereitet aber angesichts der großen Not Maßnahmen zur Unterstützung der Hilfe vor Ort vor.

    Marianne M. Raven, Geschäftsführerin von Plan Deutschland: "Normalerweise wird Plan nur bei  Notfällen in seinen Programmländern aktiv, wenn wir also bereits Mitarbeiter vor Ort haben. In Myanmar ist die Not aber so groß, dass wir nun alle Hebel in Bewegung setzen, über lokale Partnerorganisationen die Hilfe zu unterstützen. Die Lage ist jedoch sehr schwierig."

    Plan hat das Ziel, eine Projekt-Einheit für Myanmar einzurichten und kleinere lokale Nichtregierungsorganisationen sowohl in Myanmar als auch in der Region in der Nothilfe zu unterstützen. Die Hilfsmaßnahmen für die Soforthilfe und den Wiederaufbau sollen auf drei Jahre angelegt werden. Schwerpunkte sind Gesundheit und Bildung. Dazu gehören die Versorgung mit Lebensmitteln, Impfungen, Behandlung und Prävention von Durchfallerkrankungen und Malaria  wie auch die Betreuung von Schwangeren und jungen Müttern und die Unterstützung von Vorschulangeboten lokaler Partner. Im Fokus stehen obdachlose Kinder und ihre Familien.

    Derzeit läuft die Hilfe für Myanmar auf Grund des Verhaltens der Militärregierung sehr schleppend an. Sollte Plan feststellen, dass die Hilfe nicht zielgerichtet bei den Menschen ankommt, werden wir die Arbeit stoppen und die Mittel für andere dringende Nothilfe-Projekte einsetzen.

    Plan Deutschland hat einen Nothilfe-Fonds gegründet, um bei Katastrophen wie diesen die Hilfe schnell unterstützen zu können. Daraus werden Mittel für humanitäre Maßnahmen bereit gestellt. Spendenkonto: Plan International Deutschland e.V. Konto 061 281 202 Deutsche Bank Bankleitzahl 200 700 00 Stichwort Myanmar/Nothilfe-Fonds

    Online-Spenden unter www.plan-deutschland.de/helfen-mit-plan/proje ktspenden/nothilfe-fonds/

Pressekontakt:
Pressestelle Plan International Deutschland e. V.

Plan International Deutschland e.V
Pressestelle
Bramfelder Str. 70
22305 Hamburg
Ute Kretschmann Tel: 040 - 61140- 152 / -251
presse@plan-deutschland.de



Weitere Meldungen: Plan International Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: