Niwano Peace Foundation

Dr. Kang Won Yong mit Friedenspreis ausgezeichnet
Erhält den 17th Niwano Peace Prize

Tokio (ots-PRNewswire) - Die Niwano Peace Foundation (Nichiko Niwano, President, und Motoyuki Naganuma, Chairman) verlieh am Freitag den siebzehnten Niwano Peace Prize an den südkoreanischen Christenführer, Reverend Dr. Kang Won Yong, 82 J. Die Verleihungszeremonie fand in Tokio statt. Zusätzlich zur Ehrenurkunde erhielt Dr. Kang eine Gold-Medaille sowie einen Geldbetrag von 20 Millionen Yen als weitere Anerkennung. Dr. Kang hielt nach der Feier eine Gedenkrede und betonte: "Ich wende mich insbesondere an die führenden Vertreter der Religionen von Japan und China und bitte sie um ihre Hilfe, so dass dem Kalten Krieg auf der koreanischen Halbinsel durch eine friedliche Vereinigung ein Ende gesetzt wird". Dr. Kang ist nicht nur einer der herausragendsten und führenden religiösen Persönlichkeiten, sondern war auch immer an der vordersten Front der Aktivitäten, die den internationalen Glaubens-Dialog fördern. 1962 gründete er die Korea Christian Academy und wurde Direktor dieser Institution. Durch das Interfaith Dialogue Committee dieser Academy hat er mehr als 100 Meetings für einen Dialog zwischen den sechs führenden Religionen in Korea gefördert. Von gleicher Wichtigkeit war für Dr. Kang sein starkes Engagement für soziale Gerechtigkeit in Südkorea. In den siebziger Jahren, als das Land unter der Diktatur eines militärischen Regimes stand, kämpfte er an der Spitze der Friedensbewegungen für die Rechte des Menschen und Demokratie, und war repräsentatives Mitglied der National Conference for the Recovery of Democracy. In einigen hundert Dialogen mit den militärischen Machthabern kämpfte er für die Rückkehr zum demokratischen Prozess und rief zur Unterstützung der sozialen Gerechtigkeit, Menschenrechte und Umweltschutz auf. Dr. Kangs Aktivitäten dehnten sich auch auf die Bemühungen aus, eine Vereinigung von Nord- und Südkorea herbeizuführen, Arbeitsstreiks friedlich beizulegen, die Meinungsfreiheit einzuführen und Bildungs-Progamme für Frauen und Arbeiter zu erstellen. Seine Inhaftierung durch die KCIA für seine vermeintlich subversiven Aktivitäten symbolisierten nur seinen beträchtlichen Einfluss auf die südkoreanischen Mitbürger. Die Niwano Peace Foundation, die 1978 amtlich zugelassen wurde, richtete den Niwano Peace Prize ein, um Einzelpersonen und Organisationen, die bedeutend zum Weltfrieden und zur Verbesserung der Kultur beigetragen haben, zu ehren und weiterhin zu ermutigen. Der Empfänger der Auszeichnung wird nach reiflicher Überlegung von einem Prüfungs-Komitee, das sich aus Vertretern des buddhistischen, christlichen und islamischen Glaubens zusammensetzt, bestimmt. Dieses Komitee trifft seine Auswahl aus Kandidaten, die von 1.000 anerkannten Autoritäten aus 125 verschiedenen Ländern aufgestellt wurden. ots Originaltext: Niwano Peace Foundation Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Hiromichi Mizumoto von der Niwano Peace Foundation, +03-3226-4371, oder fax, +03-3226-1835, oder AEA04264@nifty.ne.jp Original-Content von: Niwano Peace Foundation, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: