Niwano Peace Foundation

Niwano-Friedenspreis für Prinz Hassan von Jordanien

Tokio (ots/PRNewswire) - Die Niwano-Friedensstiftung gab heute bekannt, dass der 25. Niwano-Friedenspreis an Seine Königliche Hoheit, den Prinzen El Hassan bin Talal von Jordanien, verliehen werde.

Die feierliche Preisverleihung wird am Donnerstag, den 8. Mai um 10:30 Uhr in Tokio (Japan) stattfinden. Abgesehen von der Preisurkunde wird Prinz Hassan eine Medaille sowie 20 Millionen Yen erhalten.

Prinz Hassan wurde 1947 in Amman in Jordanien geboren und gehört zu einem Zweig der Haschimiten-Dynastie. Er absolvierte ein Studium der Orientalistik am Christ Church College in Oxford. Bis zum Jahre 1999 diente er als engster politischer Berater Seiner Majestät, des verstorbenen Königs Hussein. Prinz Hassan hat sich der Stiftung eines gerechten Friedens im Nahen Osten verschrieben, eine Aufgabe, die sich aus seiner Auffassung von Menschenwürde und aus seinem Glauben herleitet. In aktuellen politischen und religiösen Auseinandersetzungen trat er stets als Brückenbauer hervor. Prinz Hassan ist international als tatkräftiger Visionär bekannt und hochgeschätzt. Er ist führendes Mitglied mehrerer internationaler Organisationen, u.a. des Club of Rome und der Independent Commission on Humanitarian Issues.

Doudou Diene, UN-Sonderberichterstatter für Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung und Mitglied des Friedenspreis-Komitees, erklärte zur Wahl des Preisträgers: "Prinz Hassan verdient diesen Preis aus drei Gründen unbedingt: wegen seines unerschütterlichen Engagements für den Frieden und den religionsübergreifenden Dialog, wegen seiner unermüdlichen Botschaft, den Islam als Friedensreligion zu verstehen und zu praktizieren, und aufgrund seiner grossen ethischen Glaubwürdigkeit."

Informationen zum Niwano-Friedenspreis

Der Niwano-Friedenspreis wurde im Jahre 1983 ins Leben gerufen, um Einzelpersonen und Organisationen auszuzeichnen und zu ermutigen, die Bedeutendes zur interreligiösen Verständigung und zum Dialog zwischen den Religionen beigetragen haben und somit der Sache des Weltfriedens dienen. Um jede unangemessene Bevorzugung einer bestimmten Religion oder Region zu vermeiden, werden bekannte Intellektuelle aus aller Welt gebeten, ihre Nominierung abzugeben.

Niwano-Friedensstiftung

Die Niwano-Friedensstiftung wurde im Jahre 1978 gegründet, um zur Verwirklichung des Weltfriedens und zur Stärkung der Friedenskultur beizutragen. Die Stiftung fördert auf einem religiösen Geist beruhende Forschungs- und andere Aktivitäten und bemüht sich in den Bereichen Erziehung, Wissenschaft, Religion und Philosophie um den Frieden.

Ansprechpartner: Tadashi Takatani Niwano-Friedensstiftung Tel.: +81-3-3226-4371 Fax: +81-3-3226-1835 E-Mail: peaceprize@npf.or.jp URL: www.npf.or.jp

Webseite: http://www.npf.or.jp

Pressekontakt:

Tadashi Takatani von der Niwano-Friedensstiftung, Tel.: 
+81-3-3226-4371, Fax: +81-3-3226-1835, E-Mail: peaceprize@npf.or.jp
Original-Content von: Niwano Peace Foundation, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: