dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH

Neuer monatlicher D&B-Zahlungsindex von dpa-AFX

Frankfurt/Main (ots) - 06. März 2009. Die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX stellt am heutigen Freitag zum zweiten Mal den neuen D&B-Zahlungsindex vor. Der Finanz-Indikator spiegelt die aktuelle Entwicklung der Zahlungsmoral in Deutschland wider. Er beziffert den prozentualen Anteil derjenigen Unternehmen, die ihre Rechnungen vereinbarungsgemäß bezahlt haben. Der D&B Zahlungsindex wird einmal im Monat vom weltweit größten Wirtschaftsinformationsdienst D&B exklusiv für dpa-AFX erstellt. Die Ermittlung des Indexes erfolgt auf Basis von 540 Millionen Rechnungen und Auswertungen dieser Daten für mehr als 700.000 deutsche Unternehmen. dpa-AFX veröffentlicht den D&B Zahlungsindex jeweils am fünften Werktag eines Monats im dpa-AFX ProFeed und im dpa-AFX Compact. Pressekontakt: dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH Cord Dreyer Geschäftsführer (Sprecher) / Chefredakteur Telefon 069/92099-400 dreyer@dpa-AFX.de Über dpa-AFX: Die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH zählt zu den führenden deutschen Nachrichtenagenturen für realtime Finanznachrichten. dpa-AFX berichtet unabhängig, zuverlässig und schnell über das internationale Finanz- und Wirtschaftsgeschehen - in Text, Audio und Video. Über Terminals, Webportale und Zeitungen erreichen die dpa-AFX Meldungen täglich mehr als 12 Millionen professionelle und private Anleger. dpa-AFX ist Teil eines weltweiten Agentur-Netzwerkes mit mehr als 1.500 Journalisten und damit an den wichtigsten Finanzstandorten der Welt vertreten. Zu den Kunden gehören Banken, Broker, Analysten und Finanzexperten sowie Webportale, Unternehmen und Wirtschaftsmedien. Partner sind die Deutsche Presse-Agentur (dpa), Hamburg, Thomson Reuters, London sowie APA - Austria Presse Agentur, Wien und die AG für Wirtschafts-Publikationen (AWP) Zürich. Mehr Informationen unter www.dpa-AFX.de Pressekontakt D&B: D&B Deutschland GmbH Christian Noack Manager Public Relations Telefon 06151/1375-736 noack@dnbgermany.de Über D&B Deutschland: D&B Deutschland (früher Dun & Bradstreet) ist ein Unternehmen der Bisnode Gruppe und gehört zum weltweiten D&B Netzwerk, dem Weltmarktführer für Wirtschaftsinformationen und Firmenbewertungen. Unternehmen aus allen Branchen nutzen die Daten und Lösungen von D&B Deutschland zur Bonitätsprüfung, bei der Kundengewinnung und im strategischen Einkauf. Basis dafür ist die D&B Datenbank mit Informationen über 4,3 Millionen deutsche und mehr als 140 Millionen Unternehmen weltweit. In die Bonitätsbewertung der Firmen fließt auch deren Zahlungsverhalten ein. Dazu wertet D&B alleine in Deutschland jährlich mehr als 540 Millionen Rechnungsinformationen aus. Die Zuordnung aller Informationen zu den Unternehmen ist durch die von D&B eingeführte D-U-N-S® Nummer eindeutig. Die D-U-N-S® Nummer wird unter anderem vom Verband der Automobilindustrie (VDA), vom Verband der Chemischen Industrie (VCI), von der Europäischen Kommission und von der ISO als Standard empfohlen und eingesetzt. Mehr Informationen unter www.dnbgermany.de Original-Content von: dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: