Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Raum für internationale Jugendbegegnungen
Volksbund baut Jugendbegegnungsstätte in Belgien aus
Einweihung am 8. September 2001, 14.00 Uhr

    Kassel (ots) - Mit der Einweihung des Anbaus seiner
Jugendbegegnungsstätte im belgischen Lommel am 8. September weitet
der Volksbund sein friedenspädagogisches Angebot für Jugendgruppen
und Schulklassen aus. Damit reagiert er auf die gestiegene Nachfrage
von Jugendgruppen und Schulklassen aus dem In- und Ausland, die sich
in immer größerer Zahl zu internationalen Projekten anmelden.
    
    Mit dem neuen Anbau werden zusätzliche Seminar- und
Gruppenarbeitsräume geschaffen. Mit dem nächsten Bauabschnitt soll
auch die Unterkunftskapazität erweitert werden.
    
    Seit September 1993 betreibt der Volksbund die
Jugendbegegnungsstätte Lommel. Seitdem haben mehr als 8 000
Jugendliche das Haus genutzt. Auf die internationale Jugendarbeit des
Volksbundes aufmerksam geworden, empfahl der flämische
Bildungsminister im Jahr 1999 allen flämischen Schulen die Nutzung
der Jugendbegegnungsstätte. Aus dieser Arbeit haben sich mehrere
Schulpartnerschaften und vielfältige Kontakte entwickelt. Der Erfolg
geht wesentlich auf das pädagogische Team zurück, das die Einrichtung
betreut.
    
    Als einziger Kriegsgräberdienst der Welt betreibt der Volksbund
Deutsche Kriegsgräberfürsorge derzeit vier eigene
Jugendbegegnungsstätten. Die wie Jugendherbergen ausgestatteten und
von Pädagogen geleiteten Häuser werden mittlerweile jährlich von über
7 000 Jugendlichen in internationalen Projekten genutzt. Neben der
Jugendbegegnungsstätte Lommel betreibt der Volksbund in
Niederbronn-les-Bains (Frankreich, Elsaß), Ysselsteyn (Niederlande)
und Futa-Paß (Italien) weitere Häuser. Seine erste
Jugendbegegnungsstätte in Deutschland wird der Volksbund demnächst
auf der Insel Usedom in unmittelbarer Nähe der Kriegsgräberstätte
"Golm" errichten.
    
    
ots Originaltext: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Bundesgeschäftsstelle
Pressereferat
Fritz Kirchmeier
Werner-Hilpert-Str. 2
34112 Kassel
Tel.: 05 61 - 70 09 - 1 39
Fax: 05 61 - 70 09 - 2 70
Mobil: 01 73 - 9 48 50 88
presse@volksbund.de
www.volksbund.de

Original-Content von: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Das könnte Sie auch interessieren: