Gruner+Jahr, ELTERN

Die Top-Versicherungen für Familien
Jetzt in ELTERN: Start einer sechsteiligen Vorsorge-Serie
Zum Auftakt nennt die Zeitschrift die zehn besten Tarife der wichtigen Privathaftpflicht

Hamburg (ots) - Wohnt eine Familie im eigenen Haus, ist es ärgerlich, wenn das Kind den Schlüssel verschlampt - verliert es aber den Schlüssel für das Mehrfamilienhaus, in dem die Eltern leben, wird es sehr teuer, weil die Schließanlage komplett ausgetauscht werden muss. Nur mit der entsprechenden Klausel zahlt die private Haftpflichtversicherung die Kosten.

"Wir sind schuld - wer zahlt?" Mit dieser Headline startet die Zeitschrift ELTERN in ihrer März-Ausgabe (ab heute im Handel) die neue sechsteilige Vorsorge-Serie "Die besten Versicherungen für Familien". Die Datenerhebung gab die Redaktion bei MORGEN & MORGEN im Auftrag, das Institut gehört zur Spitzengruppe der Analysehäuser.

Im ersten Teil der Serie stellt ELTERN die zehn familienfreundlichsten Angebote der Privathaftpflicht vor, zu denen die Versicherungen von "WGV", "InterRisk" und "Grundeigentümer" gehören. An erster Stelle der Auswahlkriterien stand die Versicherungssumme bei Personen- und Sachschäden. Sie sollte mindestens drei Millionen Euro betragen.

Alle von ELTERN ausgewählten Policen erfüllen den Grundschutz, den auch die Stiftung Warentest empfiehlt: Dazu gehört unter anderem die Versicherung während vorübergehender Auslandsaufenthalte, die Deckung von Schäden, die durch das Nutzen eines Computers entstehen, die man als Mieter verursacht, oder von sogenannten Allmählichkeitsschäden, die zum Beispiel entstehen, wenn irgendwo über längere Zeit Wasser austritt.

Eine wirklich gute Haftpflicht für Familien bietet aber noch mehr, so ELTERN: Sie schließt beispielsweise "deliktunfähige Kinder" ein oder den Schutz von geliehenen Gegenständen: Eine Dreijährige leiht sich zwar vor allem Stofftiere, eine Zehnjährige aber durchaus das nagelneue Smartphone der Freundin. Geht es kaputt, ersetzt die Versicherung den Schaden.

Die von ELTERN ausgewählten Top-Haftpflichttarife kosten zwischen knapp 50 und rund 105 Euro im Jahr. Bei vielen Versicherern können Mütter und Väter die Prämie noch um ein Viertel oder mehr senken, wenn sie sich mit 150 bis 250 Euro an Schäden beteiligen.

Die zehn ELTERN-Top-Tarife der Privathaftpflichtversicherung ab 11.2. in der März-Ausgabe

Pressekontakt:

Isabelle Haesler
PR / Kommunikation ELTERN / ELTERN FAMILY
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 37 06
Telefax +49 (0) 40 / 37 03 - 17 - 3706
E-Mail haesler.isabelle@guj.de
Internet www.guj.de



Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, ELTERN

Das könnte Sie auch interessieren: