Gruner+Jahr, ELTERN

Umfrage: Mit Kindern über Terror und Krieg reden?

Hamburg (ots) - Die Bilder des Terrors beherrschen die Medien. Das Fernsehen, Zeitungen und Zeitschriften zeigen Zerstörung, Blut, Verzweiflung und das Antlitz des Hasses. Erwachsene Menschen haben Angst - und was geht in den Köpfen der Kinder vor? Die Zeitschrift ELTERN hat das Forsa-Institut beauftragt, die Deutschen repräsentativ zu fragen, ob und wie Kinder mit dieser grausamen Realität konfrontiert werden sollten (1.000 Befragte ab 20 Jahre). Fast zwei Drittel (62 Prozent) der Deutschen sind der Meinung, dass Eltern ihren Kinder ruhig zeigen sollten, dass sie Angst vor Terror und Krieg haben. Vor allem die über 60-Jährigen (48 Prozent) meinen aber, Eltern sollten ihre Angst vor den Kindern verbergen. Nahezu jeder Zweite (46 Prozent) ist der Ansicht, dass Kinder erst ab zehn Jahren die TV-Bilder des Anschlags sehen sollten, 29 Prozent glauben, dass 6-jährige Kinder das schon verkraften können, und 8 Prozent meinen, dass auch 4-Jährige nicht überfordert seien. 54 Prozent der befragten Personen sind der Ansicht, Eltern sollten ihren Kindern erklären, was Terror ist, wenn sie über sechs Jahre alt sind. Jeder fünfte Befragte hält das Gespräch über Terrorismus auch schon mit kleineren Kindern für richtig, jeder Vierte findet es aber generell besser, nicht mit kleinen Kinder darüber zu reden. ots Originaltext: ELTERN Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Interviews: ELTERN-Redakteurin Rosemarie Wetscher, Tel. 089/4152-511 HEINZ KIRCHNER PROMEDIA PR Falkenried 84 20251 Hamburg Tel. 040/48065518 Fax 040/465130 eMail H.Kirchner@Promedia-PR.de Original-Content von: Gruner+Jahr, ELTERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, ELTERN

Das könnte Sie auch interessieren: