Gruner+Jahr, ELTERN

So retten Sie das Feriengefühl
Das Titelthema in der aktuellen ELTERN FAMILY: Wie Mütter und Väter die Urlaubslaune in den Alltag tragen - auch bei der Rückkehr in den Job

Hamburg (ots) - Vollkommen tiefenentspannt nach dem Urlaub, aber drei Tage später schon wieder im alten Trott. Das muss nicht sein, berichtet die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift ELTERN FAMILY (ab heute im Handel) in ihrer Titelgeschichte "Wir retten das Feriengefühl!". Neben vielen anderen Tipps für die ganze Familie gibt es konkrete Ratschläge von zwei Experten für die beste Rückkehr in den Job.

Nicht für zwei loslegen, rät Louis Lewitan, Personalberater und Stress-Experte: "Machen Sie nicht den Fehler und stürzen sich in die Arbeit. Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche. Die Zeit ist während des Urlaubs weitergegangen, und viele Mitarbeiter glauben, sie müssten sie aufholen. Das ist Stress pur."

Positiv beginnen, sagt Matthias Strasser, Arbeitspsychologe von der TU München: "Wenn möglich, fangen Sie bei der Arbeit mit dem an, was Ihnen Spaß macht. Setzen Sie sich kleine Ziele, die Sie leicht als Erfolg verbuchen können. Und belohnen Sie sich. Der Urlaub war im Idealfall eine Belohnungstour, versuchen Sie, das Prinzip beizubehalten. Nach dem Motto: Wenn ich die erste Woche hinter mir habe, gehe ich mit meiner Frau und den Kindern zum Essen aus."

Den Energieschub nutzen, rät Louis Lewitan: "Nach dem Urlaub bin ich entspannt, das ist eine gute Voraussetzung, berufliches Weiterkommen oder eine angestrebte Gehaltserhöhung anzusprechen - man kommt weniger fordernd und verbissen rüber."

Über Erholung reden, sagt Matthias Strasser: "Der Austausch schöner Ferienerfahrungen schafft Sympathie und gute Stimmung." Am Arbeitsplatz werde generell zu wenig kommuniziert, ergänzt Lewitan: "Ein guter Vorsatz nach dem Urlaub ist, verstärkt das Gespräch mit dem Vorgesetzten zu suchen. Sagen Sie etwa: Am nächsten Mittwoch würde ich gern pünktlich gehen, da bin ich für die Kinder zuständig. Sich nach Dienstschluss einfach wortlos davonzuschleichen, ist das Falscheste, was man tun kann."

Pressekontakt:

Isabelle Haesler
PR / Kommunikation ELTERN / ELTERN FAMILY
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 37 06
Telefax +49 (0) 40 / 37 03 - 17 - 3706
E-Mail haesler.isabelle@guj.de
Internet www.guj.de
Original-Content von: Gruner+Jahr, ELTERN, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: