Gruner+Jahr, ELTERN

Planschbecken-Wasser häufig wechseln

Hamburg (ots) - Der Plastik-Pool im eigenen Garten ist ein Plansch- und Bade-Paradies für Kinder. Doch die Hygiene kommt häufig zu kurz. In der Zeitschrift ELTERN rät Dr. Regine Kämmerer vom Institut für medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Universität Lübeck, das Wasser möglichst täglich zu wechseln, weil sich von Tag zu Tag mehr Keime in den Planschbecken bilden. Sandige Füße, pinkelnde Kinder, Haustiere und Vogelkot setzen dem Wasser zu, und damit natürlich auch den badenden Kindern. Häufig sind Außenohr-Entzündungen die Folge. Das Wasser sollte spätestens nach drei, vier Tagen erneuert werden, bei Hitze und regem Badebetrieb noch häufiger. Das ausgeleerte Becken mit einem sauberen Lappen auswischen, dann trocknen lassen und erst kurz vor Gebrauch neu füllen. Auf keinen Fall sollten scharfe Desinfektionsmittel verwendet werden. ots Originaltext: ELTERN Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de HEINZ KIRCHNER PROMEDIA PR Falkenried 84 20251 Hamburg Tel. 040/48065518 Fax 040/465130 eMail H.Kirchner@Promedia-PR.de Original-Content von: Gruner+Jahr, ELTERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, ELTERN

Das könnte Sie auch interessieren: