bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Riskanter Blindflug bei der Eingliederungshilfe verhindert
bpa zur morgigen Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes

Berlin (ots) - Zur morgigen Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes erklärt bpa-Geschäftsführer Herbert Mauel:

"Die Große Koalition hat auf die vielen kritischen Hinweise am Entwurf des Bundesteilhabegesetzes reagiert und wird es morgen mit zahlreichen Änderungen verabschieden. Dass die vorgesehene Neuausrichtung der Eingliederungshilfe erst wissenschaftlich erprobt wird, ist eine entscheidende Veränderung. Hiervon profitieren nicht nur die Menschen mit Behinderung, sondern auch Kostenträger und Leistungsanbieter. Ein riskanter Blindflug wird so verhindert.

Die Erprobung wird auch deutliche Hinweise auf die Folgen für die bestehenden Einrichtungen geben. Damit werden sie ausdrücklich Bestandteil des Entwicklungsprozesses, wie vom bpa seit langem eingefordert. Wir haben bereits heute ein sehr leistungsfähiges Hilfesystem. Nun ist absehbar, dass dieses nicht gefährdet, sondern weiterentwickelt wird."

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 9.500 aktiven Mitgliedseinrichtungen die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 290.000 Arbeitsplätze und circa 22.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Das investierte Kapital liegt bei etwa 23 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Für Rückfragen: Olaf Bentlage, bpa-Pressesprecher, Tel.: 030/30 87 88
60, www.bpa.de
Original-Content von: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: