bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

bpa-Fachtagung am 19. Juni in Dresden
Staatssekretär Laumann diskutiert kurz nach der erwarteten Vorlage das 2. Pflegestärkungsgesetz

Dresden (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren,

in Kürze wird mit einem ersten Entwurf für das 2. Pflegestärkungsgesetz gerechnet, das weitreichende Auswirkungen für die Pflegebedürftigen, die Pflegekräfte und die Pflegeeinrichtungen haben wird. Wir freuen uns daher besonders, dass der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann, am 19. Juni 2015 auf der Fachtagung des bpa in Dresden zu Gast ist und zum 2. Pflegestärkungsgesetz Rede und Antwort stehen wird. Wir möchten Sie sehr herzlich einladen, am 19. Juni 2015 zur Fachtagung des bpa ins Maritim Hotel & Internationale Congress Center Dresden zu kommen, die unter dem Motto "Vertrauen in Markt und Wettbewerb: die private Pflege" steht. Nutzen Sie diese Möglichkeit und lassen Sie sich beim bpa aus erster Hand über die geplanten Neuregelungen informieren. Außer den politischen Diskussionen wird es kurze Referate über den Pflegekunden der Zukunft, die Notwendigkeit von Markt und Wettbewerb in der Pflege und die Rolle der privaten Anbieter geben. Ich würde mich außerordentlich freuen, Sie begrüßen zu können. Bitte melden Sie sich per E-Mail an bund@bpa.de oder per Fax an 030 - 30 87 88 89 an. Vor Ort ist eine Registrierung erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen

bpa - Bundesgeschäftsstelle

Bernd Meurer

(Präsident)

Tagungsanschrift:

Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden, Ostra-Ufer 2, 01067 Dresden, Tel. +49 351 216-0, Fax +49 351 216-1000, info.dre@maritim.de, www.maritim.de

Freitag, 19. Juni 2015, öffentliche Fachtagung Die Fachtagung findet in dem auf der unteren Ebene des Congress Centers gelegenen Großen Saal statt.

09:30 Uhr

Begrüßung und Tagesausblick unter dem Motto "Vertrauen in Markt und Wettbewerb: die private Pflege" Bernd Meurer, bpa-Präsident

09:45 Uhr

Vortrag und Diskussion: "Der Pflegekunde der Zukunft. Pflegedienstleistungen im vernetzten Alltag" Birgit Gebhardt, Zukunftsforscherin und Trendexpertin

10:25 Uhr

Vortrag und Diskussion: "Marktkräfte nutzen - Wie die drohende Lücke zwischen Pflegebedarf und Pflegeinfrastruktur geschlossen werden kann" Dr. Jochen Pimpertz, Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Leiter Kompetenzfeld Öffentliche Finanzen, Soziale Sicherung, Verteilung

11:05 Uhr

Rede: Bernd Meurer, bpa-Präsident

11:20 Uhr

Vortrag: Teil A: "Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff - Chancen und Risiken" Teil B: "Sicherstellung der pflegerischen Versorgung - ohne private Pflegeeinrichtungen möglich?" Prof. Dr. Heinz Rothgang, Zentrum für Sozialpolitik, Universität Bremen

11:50 Uhr

Vortrag: Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege

12:20 Uhr

Diskussion auf dem Podium: Prof. Dr. Heinz Rothgang, Zentrum für Sozialpolitik, Universität Bremen Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Bundesministerium für Gesundheit Bernd Meurer, bpa-Präsident und mit dem Plenum

13:00 Uhr

Ende der Fachtagung und Mittagessen

Moderation: Gisela Steinhauer, Journalistin

(Änderungen vorbehalten)

Pressekontakt:

Für Rückfragen: Herbert Mauel, Bernd Tews, Geschäftsführer, Tel.:
030/30 87 88 60, www.bpa.de

Original-Content von: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: