bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Einladung
Neujahrsempfang der bpa-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen am 30. Januar 2015 um 11.00 Uhr in der bpa-Landesgeschäftsstelle NRW (Friedrichstraße 19, 40217 Düsseldorf)

Düsseldorf (ots) - Sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Medien,

die Pflegedokumentation wird schlanker.

Die Pflegenden in den nordrhein-westfälischen Pflegeheimen und ambulanten Diensten sollen in den nächsten zwei Jahren von einem großen Teil der bürokratischen Anforderungen befreit werden und damit mehr Zeit für die direkte Arbeit mit Bewohnern und Klienten haben. Das Entbürokratisierungsprojekt der Bundesregierung, des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), der Kostenträger und weiterer Verbände wird auch beim Neujahrsempfang der bpa-Landesgruppe NRW eine wichtige Rolle spielen:

Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung und frühere nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann wird am 30. Januar 2015 in Düsseldorf über die nächsten Schritte zur Vereinfachung der Dokumentation in der Pflege sprechen.

Wir laden Sie daher herzlich ein, den Neujahrsempfang der bpa-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen am 30. Januar 2015 um 11.00 Uhr zu besuchen und dort Ansprechpartner aus Politik und Pflegepraxis zu vielen interessanten Themen zu finden.

Am Rande des Empfangs vermitteln wir gern direkte Gespräche mit Herrn Laumann, bpa-Vertretern und Praktikern aus der Pflege. Bitte teilen Sie uns entsprechende Gesprächswünsche vorab mit.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 8.500 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon über 1.200 in Nordrhein-Westfalen) die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-) stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 260.000 Arbeitsplätze und circa 20.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Das investierte Kapital liegt bei etwa 20,6 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Für Rückfragen: Norbert Grote, Leiter der Landesgeschäftsstelle 
Nordrhein-Westfalen, Telefon: 0211/311 39 30
Original-Content von: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: