bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Pflegende brauchen flexible Kinderbetreuung
Brandenburg: bpa sieht Land und Kommunen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pflicht

Berlin (ots) - Die neue brandenburgische Landesregierung muss nach Ansicht des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) gemeinsam mit den Kommunen schnell für konkrete Entlastungen von Pflegenden sorgen: "Wir brauchen jede Fachkraft in der Pflege, deshalb müssen wir gerade junge Familien intensiv dabei unterstützen, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen", erklärt die brandenburgische bpa-Landesvorsitzende Ellen Fährmann.

"Die Landesregierung muss ganz konkret auf die Kommunen einwirken, flexiblere Modelle der Kinderbetreuung zu ermöglichen und diese auch unterstützen", fordert Fährmann. Schließlich werde in fast allen Bereichen der Pflege sehr früh oder bis in den Abend hinein gearbeitet. Öffnungszeiten von Kindertagesstätten orientierten sich aber weiterhin an den klassischen Büroarbeitszeiten.

Die bpa-Landesgruppe Brandenburg fordert die neue Landesregierung daher auf, im Dialog mit den Kommunen an neuen Konzepten für das Zusammenspiel von Kindertagesstätten und Tagesmüttern zu arbeiten, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege zu entlasten. "Das wäre ein greifbarer Erfolg im Kampf gegen den Fachkräftemangel in Brandenburg", stellt die bpa-Landesvorsitzende Fährmann klar.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 8.500 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon über 250 in Brandenburg) die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 260.000 Arbeitsplätze und circa 20.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Das investierte Kapital liegt bei etwa 20,6 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Für Rückfragen: Sabrina Weiss, Tel.: 030/2143150, www.bpa.de

Original-Content von: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: