bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Chinesen lernen von deutscher Pflege
Chinesische Delegation zum Erfahrungsaustausch in Bayern

München (ots) - Mit Erfahrungen aus Deutschland wollen sich chinesische Gesundheitsexperten auf die demographischen Herausforderungen im eigenen Land vorbereiten. Eine Delegation besuchte nun auf Einladung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (StMGP) sowie des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) das Seniorenzentrum Unterföhring. Hier ließen sich die Besucher das deutsche Pflegesystem und die praktische Umsetzung im Alltag erläutern.

Der bpa pflegt intensive Kontakte in zahlreiche Länder, um den internationalen Austausch für eine Weiterentwicklung der Pflege voranzubringen und nach Fachkräften für die heimischen Pflegeheime und ambulanten Dienste zu suchen.

"Wir werden den hiesigen Bedarf nicht alleine durch Ausbildung und die Aufwertung des Pflegeberufs decken können, auch wenn wir momentan eine Rekordzahl an Auszubildenden in der Altenpflege haben. Pflegekräfte aus dem europäischen und außereuropäischen Ausland sind inzwischen eine wichtige Stütze in vielen Einrichtungen. Sie finden in Deutschland sichere Arbeitsplätze und sind uns willkommen", sagte bpa-Präsident Bernd Meurer.

Im Seniorenzentrum Unterföhring nutzten so deutsche und chinesische Branchenvertreter die Gelegenheit zum fachlichen Austausch. Auch in der Volksrepublik wird in Zukunft eine deutlich steigende Zahl von Pflegebedürftigen erwartet.

Als Signal der Völkerverständigung wertete der Leiter der Abteilung Pflege und Prävention im StMGP, Dr. Bernhard Opolony, den Besuch: "Wir freuen uns über das Interesse aus China. Es ist auch ein Zeichen der Wertschätzung für die Pfle-ge in Deutschland und ihre Qualität."

Der Besuch könnte der Beginn weiterer Kontakte zwischen bayerischen Pflegeeinrichtungen und Fachkräften aus China werden. Für diesen Fall hat Unterföhrings Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer bereits Unterstützung zugesagt.

bpa: Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) bildet mit mehr als 8.500 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon fast 1.000 in Bayern) die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-) stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 260.000 Arbeitsplätze und ca. 20.000 Ausbildungsplätze. Das investierte Kapital liegt bei etwa 20,6 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Joachim Görtz, Leiter der Landesgeschäftsstelle
Tel.: 089 - 8 90 44 83 20

Original-Content von: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: