bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Händeringend gesucht: Pflegefachkräfte
Hauptstadtkongress diskutiert: Abwendung des Fachkräftemangel

Berlin (ots) - "Wir brauchen dringend mehr Pflegekräfte", sagt Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), der bundesweit über 6.500 private Pflegeeinrichtungen vertritt. "Allein in den kommenden zehn Jahren werden wir 230.000 Vollzeitpflegekräfte benötigen, um dem Bedarf gerecht zu werden. Bereits jetzt suchen die privaten Pflegeeinrichtungen allein in den Nordbundesländern über 1.000 Pflegefachkräfte." Die Frage der Zukunft werde deshalb sein: "Wie stellen wir sicher, dass es genügend Pflegekräfte für die stark ansteigende Zahl an Pflegebedürftigen geben wird?" Bei Ausbildung und Gewinnung neuer Pflegekräfte besteht Handlungsbedarf, über den beim Deutschen Pflegekongress vom 5. bis 7. Mai im Rahmen des Hauptstadtkongresses 2010 im ICC Berlin diskutiert werden wird. Der bpa als Programmpartner des Kongresses gestaltet diverse Veranstaltungen mit.

"Das bereits bestehende und rasch wachsende Fachkräfteproblem in Deutschland ist so groß, dass es nicht ausreicht, einzelne Vorschläge zu diskutieren. Wir müssen vielmehr jede Möglichkeit offensiv nutzen. Hierzu gehört auch die vom bpa seit längerem geforderte Greencard für ausländische Pflegefachkräfte", so der bpa-Präsident. Neben der Frage der Verweildauer im Beruf sei die Gewinnung neuer Auszubildender von besonderer Bedeutung. Politisch sichergestellt werden müsse, dass Ausbildung nicht an fehlenden Schulplätzen scheitere. Es dürfe nicht sein, dass Auszubildende Schulgeld zahlen müssten, um die Schule besuchen zu dürfen. "Die Attraktivität des konkurrenzlos krisensicheren Arbeitsfeldes Altenpflege darf nicht durch bürokratische Hürden beschädigt werden", sagt Meurer, der große Chancen in der Umschulung berufserfahrener Menschen zu examinierten Altenpflegern sieht. "Es wäre ein verheerendes Signal, wenn die jetzige sehr hilfreiche Förderung auch des dritten Umschulungsjahres ausliefe und die Entscheidung der Politik zur Fortsetzung ausbliebe."

Weitere Informationen sowie das Programm unter www.hauptstadtkongress.de

Für Rückfragen:


Herbert Mauel, Bernd Tews, 030 / 30 87 88 60.
Original-Content von: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: